Feuerwehreinsatz auf Stammstrecke - S-Bahnen halten nicht am Stachus

Feuerwehreinsatz auf Stammstrecke - S-Bahnen halten nicht am Stachus
+
Der neue Präsident des Deutschen Bauernverbandes: Joachim Ruckwied.

Bauern-Chef: Ernährung geht vor Klimaschutz

Fürstenfeldbruck - Der neu gewählte Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, sieht die Welternährung als wichtigste Herausforderung - noch vor dem Klimawandel.

Die sichere Versorgung mit Lebensmitteln sei die vordringliche Aufgabe, sagte Rukwied am Donnerstag beim Bauerntag in Fürstenfeldbruck. Zugleich änderten sich Ernährungsgewohnheiten weltweit hin zu mehr Fleischkonsum - unabhängig von den kritischen Diskussionen in Deutschland und Europa.

Mit Blick auf Bestrebungen, Böden zugunsten der Ökologie nicht zu bewirtschaften, sagte Rukwied, es würden alle Flächen gebraucht. Die Naturschutzpläne von EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos seien kontraproduktiv. Demnach sollen die Bauern auf sieben Prozent ihrer Flächen nichts anbauen, um die vollen Direktzahlungen zu bekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Wer am Donnerstag draußen schuften musste, war nicht zu beneiden. Vier Menschen haben uns verraten, wie sie ihren Arbeitstag mit Gegenwind erlebt haben.
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest
Nach einer Razzia im Drogenmilieu in Unterfranken haben Rauschgiftfahnder neun Tatverdächtige festgenommen. Bei der Aktion wurden zwölf Wohnungen durchsucht.
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest

Kommentare