+
Schwierige Tage durchlebt die Tölzer Pfarrgemeinde, nachdem Pfarrer H.s Vorstrafe wegen sexuellen Missbrauchs bekannt wurde.

Neuer Missbrauchsvorwurf gegen Pfarrer H.

München - Gegen den bereits suspendierten Pfarrer H. aus der Erzdiözese München liegt ein neuer Missbrauchsvorwurf aus dem Jahr 1998 vor.

Der Mann, der bis vor wenigen Tagen als Tourismusseelsorger in Bad Tölz eingesetzt war, soll im Jahr 1998 erneut ein minderjähriges Kind missbraucht haben. Damals sei er als Pfarradministrator in Garching/Alz tätig gewesen, teilte das Erzbischöfliche Ordinariat München am Mittwoch mit. Der noch nicht verjährte Fall sei an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet worden.

Chronologie der Missbrauchsfälle

Chronologie der Missbrauchsfälle

Trotzdem wurde der Mann danach als Pfarradministrator in Garching/Alz und zuletzt als Tourismusseelsorger in Oberbayern eingesetzt. Der frühere Erzbischof Kardinal Friedrich Wetter hatte am Dienstag persönliche Fehler eingeräumt und sich bei den Betroffenen und ihren Angehörigen entschuldigt. “Mir ist jetzt schmerzlich bewusst, dass ich damals eine andere Entscheidung hätte treffen müssen“, hieß es in der Stellungnahme Wetters.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lieber Gott, ich kündige! Katholischer Priester gibt Amt auf - wegen einer Frau
Ein Priester aus Trostberg legt sein Amt nieder. Seine Beweggründe veröffentlicht er im Internet. Können sie zu einem Umdenken in der katholischen Kirche führen?
Lieber Gott, ich kündige! Katholischer Priester gibt Amt auf - wegen einer Frau
Tiermisshandlungen im Allgäu - Neuer Schock: Viele Kälber starben in umstrittenem Betrieb
Einer der größten Milchbauern in Bayern soll seine Kühe schwer misshandeln - das zeigt wohl ein Video. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Es gibt immer neue Details.
Tiermisshandlungen im Allgäu - Neuer Schock: Viele Kälber starben in umstrittenem Betrieb
Fahrgäste sitzen im Looping-Karussell fest - Polizei ermittelt
Mehr als eine Stunde saßen Fahrgäste in einer Überkopfschaukel fest. Nach dem Zwischenfall auf dem Kiliani-Volksfest in Würzburg hat die Polizei einen Verdacht.
Fahrgäste sitzen im Looping-Karussell fest - Polizei ermittelt
Ganzes Dorf ist nach der Traktor-Tragödie wie „gelähmt“: Unfallfahrer erst 13 Jahre alt 
Zwei Kinder sind im Allgäu von einem Traktor überrollt und dabei getötet worden. Die beiden hatten am Samstagabend zusammen mit zwei weiteren Kindern eine Ausfahrt …
Ganzes Dorf ist nach der Traktor-Tragödie wie „gelähmt“: Unfallfahrer erst 13 Jahre alt 

Kommentare