Entlassung aus Psychiatrie?

Neuer Pflichtverteidiger für Ulvi K.

Bayreuth - Die Betreuerin des geistig Behinderten Ulvi K. will mit einem neuen Pflichtverteidiger die schnellstmögliche Entlassung ihres Schützlings aus der Psychiatrie erreichen.

Gudrun Rödel sagte am Montag der Nachrichtenagentur dpa, der bisherige Verteidiger Michael Euler habe nach dem Freispruch von Ulvi K. im Mordprozess um die kleine Peggy aus Oberfranken zu passiv agiert. So sei nach dem Vorliegen eines neuen Gutachtens über Ulvi K. von dem Juristen keine vorzeitige Anhörung oder Entlassung aus dem Bezirkskrankenhaus beantragt worden.

Dort sitzt Ulvi K. seit 13 Jahren wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern. Neuer Pflichtverteidiger ist der auf Psychiatrierecht spezialisierte Anwalt Thomas Saschenbrecker. Er werde in Kürze einen entsprechenden Antrag beim Landgericht Bayreuth stellen, sagte Rödel.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Partyvolk bei Gewitter von reißenden Fluten überrascht
Es sollte eine abenteuerliche Partynacht unter freiem Himmel in der Natur werden. Doch Sturzregen und heftige Gewitter machten der Feier ein jähes Ende.  
Partyvolk bei Gewitter von reißenden Fluten überrascht
Kurz-Herbst kommt - dann folgt der nächste Hitze-Hammer 
Bislang hat uns der Sommer mit viel Sonne verwöhnt. Das ändert sich in der kommenden Woche. Die Temperaturen sinken. Doch dann steht schon die nächste Hitzewelle an.
Kurz-Herbst kommt - dann folgt der nächste Hitze-Hammer 
Gaffer behindern Retter nach Unfällen auf A3
Bei mehreren Unfällen auf der A3 haben Gaffer es den Rettern schwer gemacht: In Hessen gab es nach Angaben der Feuerwehr zunächst keine Rettungsgasse, in Bayern filmten …
Gaffer behindern Retter nach Unfällen auf A3
Mann misshandelt Ex-Frau schwer - er wollte sie töten
Ein Mann hat seine Ex-Frau (34) am Samstagabend massiv misshandelt. Rosenheimer Kriminalpolizisten übernehmen den Fall der versuchten Tötung.
Mann misshandelt Ex-Frau schwer - er wollte sie töten

Kommentare