+
Ein Bocksbeutel im neu gestalteten Design bei der Präsentation in Veitshöchheim.

Moderner, frischer, eleganter

Neuer Schliff für den fränkischen Bocksbeutel

Veitshöchheim - Der Bocksbeutel, die typische Weinflasche fränkischer Winzer, bekommt ein neues Design: Die Flasche soll eleganter und moderner wirken, aber dennoch ihre Grundform behalten.

Die fränkischen Winzer haben ihre typische Weinflasche, den Bocksbeutel, optisch generalüberholt. Für das neue Design der Flasche, das moderner, frischer und eleganter wirken soll, zeichnet der bekannte Hamburger Designer Peter Schmidt verantwortlich.

Der Bocksbeutel - ein identitätsstiftendes Symbol

Die Grundform des Bocksbeutels ist nach wie vor eher rund und gedrungen. Doch die Flasche ist nun weniger bauchig und mit Kanten versehen worden. „Gerade jetzt, wo wir den regionalen Trend in der Wirtschaft verspüren, ist es wichtig, dass wir uns zu diesem identitätsstiftenden Symbol bekennen“, sagte Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) am Freitag in Veitshöchheim (Landkreis Würzburg).

Kommenden Sommer soll die neue Flasche in Serie gehen

Beim Stapellauf wurden in der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau zunächst 3000 neue Flaschen befüllt und etikettiert. In Serie soll die neue Flasche voraussichtlich im kommenden Sommer gehen. Franken ist mit 99 Prozent der Anbaufläche das wichtigste Weinanbaugebiet in Bayern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Kommentare