Tamara I. und Andi II.

Neues Prinzenpaar für Nürnberger Narren

Nürnberg - Nach dem Drogenskandal rund um das Nürnberger Faschingsprinzen-Paar gibt es nun zwei Stellvertreter: Tamara I. und Andi II..

Die Nürnberger Fastnacht hat nun ein neues Prinzenpaar. Der Festausschuss habe sich bei einer Vorstandssitzung aller 17 Nürnberger Faschingsgesellschaften für Prinz Andi II. und Prinzessin Tamara I. der Nürnberger Luftflotte des Prinzen Karneval entschieden, teilte der Verein am Freitag mit. Das ehemalige Kinderprinzenpaar wird die rund 40 Auftritte der laufenden Saison übernehmen, wie die Vorsitzende des Festausschusses Nürnberger Fastnacht, Angelika Wimmer, sagte.

Zuvor sei der wegen Drogenverdachts in Untersuchungshaft sitzende Faschingsprinz Oliver I. abgewählt worden. Die Prinzessin habe ihr Amt schriftlich niedergelegt. Die Staatsanwaltschaft wirft Oliver I. vor, mehrere Hundert Gramm Kokain aus Spanien nach Deutschland gebracht zu haben. Demnach steht seine Ehefrau unter Verdacht, in die mutmaßlichen Drogengeschäfte des Prinzen eingeweiht gewesen zu sein. Beide waren erst am 8. Januar zum Nürnberger Faschingsprinzenpaar gekürt worden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare