Oberfranken

Neugierige Kuh-Herde fordert vereinte Kräfte von Einsatzkräften

Feilitzsch/Ullitz - Eine neugierige Herde von rund 30 Kühen haben Polizisten in Oberfranken mitten in der Nacht auf einer Straße gefunden.

Die schwarz-bunten Hollstein-Rinder waren in der Nacht zum Montag von ihrer Weide auf eine Fahrbahn zwischen Feilitsch und Ullitz (Landkreis Hof) gelaufen, wie die Polizei mitteilte.

Die Tiere seien sehr zutraulich gewesen - eine der Kühe leckte mit ihrer Zunge ausgiebig an der hinteren Tür des Polizeiautos. Die Beamten riefen Verstärkung, um mit der Herde zurechtzukommen - und konnten die Rinder mit Hilfe von einem Tierarzt, einem Jagdpächter und weiteren Kräften schließlich zurück auf ihre Weide führen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symboldbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare