Umgekippter Lkw auf der A8

Neukirchen - Ein umgestürzter Lkw behindert seit dem frühen Morgen den Verkehr auf der A8 in Fahrtrichtung München auf Höhe der Anschlussstelle Neukirchen. Die Bergungsarbeiten dauern an.

Der Unfall passierte am Dienstag, 5. Juni, gegen 3 Uhr früh. Auf der Autobahn A8 kippte kurz nach der Anschlussstelle Neukirchen in Fahrtrichtung München ein Lkw um.

Wie die Polizei mitteilte, kam ein 39-jähriger Ungar mit seinem mit Flachbildschirmen beladenen Sattelzug, der auf dem Weg nach Großbritannien war, nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte um. Dabei wurden Gott sei Dank weder der Fahrer noch der Beifahrer verletzt.

Die Bergung des Sattelzuges sollte ab 7 Uhr über die Bühne gehen. Die Bergefahrzeuge von Autobahnmeisterei, Abschleppunternehmen und Feuerwehr waren bereits um 6.30 Uhr vor Ort. Wie das Polizeipräsidium weiter mitteilte, sei deswegen im Berufsverkehr mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Der Verkehr sollte in Piding ausgeleitet und dann über die B20 - B304 und B306 an der Anschlussstelle Siegsdorf wieder auf die Autobahn zurückgeleitet werden.

Schadenshöhe und Unfallursache sind derzeit noch unklar.

kaf/mw/Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock-Video aufgetaucht! Rentnerin in Nürnberg brutal getreten
Auf offener Straße hat am Mittwoch vergangener Woche in Nürnberg ein Mann eine 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen. Im Netz kursiert nun ein Video, das die …
Schock-Video aufgetaucht! Rentnerin in Nürnberg brutal getreten
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Über eine Million wert! Bitcoins könnten Bayern reich machen
Bitcoins sind in diesem Jahr nicht zuletzt wegen ihres Kursanstiegs in die Schlagzeilen geraten. Für die bayerischen Behörden könnte der nun einen warmen Geldregen …
Über eine Million wert! Bitcoins könnten Bayern reich machen
So wird auf bayerischen Skipisten mit Drohnen umgegangen
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
So wird auf bayerischen Skipisten mit Drohnen umgegangen

Kommentare