+
Mattheo hofft auf ein Wunder: Neun Monate altes Baby braucht einen Stammzellenspender.

Seltener Immundefekt

Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder

  • schließen

Es ist einfach herzzerreißend! Mattheo ist erst neun Wochen alt, doch sehr krank. Seine einzige Chance ist eine Stammzellenspende.   

Unterthingau - Mattheo schaut neugierig in die Welt, die noch so unbekannt für ihn ist. Doch ohne es zu wissen, kämpft er um sein Leben. Das Baby und seine Familie brauchen ein echtes Weihnachtswunder. Sie hoffen, dass irgendwo da draußen ein Mensch ist, der mit seinen Stammzellen den erst neun Wochen alten Bub retten kann!

Schockdiagnose zehn Tage nach der Geburt

Die Familie aus Unterthingau (Kreis Ostallgäu) wurde nur zehn Tage nach der Geburt des Kleinen mit der Diagnose konfrontiert: Mattheo hat einen seltenen Immundefekt, eine chronische Granulomatose. Dabei handelt es sich um eine heimtückische, seltene Krankheit, die die weißen Blutkörperchen betrifft. Diese können wegen der Erkrankung ihre Abwehrfunktion nicht richtig erfüllen, mit der Folge, dass Bakterien und Pilze weder abgewehrt noch abgetötet werden. Für Baby Mattheo ein lebensbedrohlicher Zustand mit nur einer Chance: eine Stammzellentransplantation.

Seine älterer Bruder Benjamin (fünf) war nach seiner Geburt am selben Immundefekt erkrankt. Ein Stammzellenspender rettete ihm damals das Leben. Nun hofft die Familie erneut auf einen Spender.

Benjamin hält seinen Bruder Mattheo. Der Fünfjährige war am selben Immundefekt erkrankt. Heute ist er gesund. Für ihn hatte es 2012 in Kraftisried eine Aktion gegeben, bei der sich 14 Lebensretter für andere fanden.

Die Eltern und drei Geschwister Benjamin, Lea-Sophie (9) und Patrizia (3) halten fest zusammen. „Nach den ersten Tagen, die schmerzhaft waren, haben wir uns vollständig gefangen. Seitdem versuchen wir im Interesse der ganzen Familie, einen normalen Alltag zu leben“, sagt Mutter Tanja (34). Sie weiß aus schmerzlicher Erfahrung, was alles auf sie zukommt. Doch aus diesen Erfahrungen schöpfen sie auch Kraft. „Ich werde alles tun, was in meiner Macht steht, um ihm ein glückliches Leben zu ermöglichen, und hoffe inständig, dass auch er geheilt wird“, sagt sie. Vater Hubert: „Für uns gibt es keine andere Option, als dass Mattheo gesund wird.“ Vorerst ruft die DKMS, die frühere Deutsche Knochenmarkspenderdatei, nur dazu auf, sich registrieren zu lassen, um einen Spender zu finden. Infos dazu unter www.dkms.de 

Mattheos ganze Familie: Benjamin, Patrizia, Mutter Tanja, Vater Hubert und Lea-Sophie.

mc

Was bedeutet eine Stammzellenspende genau?

Immer wieder wird zur Typisierung aufgerufen. Viele fragen sich dann: Was passiert, wenn ich tatsächlich Spender werde? Johanna Rehmann aus Niederhummel kennt die Antwort: Sie hat sich Knochenmark entnehmen lassen, um ein fremdes Leben zu retten.


Meistgelesene Artikel

Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
In den Tiroler Alpen ist ein Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte ab. 
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Ein 25-Jähriger wollte eine Kneipe in Regensburg besuchen. Doch der Türsteher war anderer Meinung.
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war

Kommentare