Monatelang: Nürnberger missbraucht Neunjährige

Nürnberg - Ein Nürnberger hat regelmäßig ein 9 Jahre altes Mädchen auf dem Weg zur Schule missbraucht. Insgesamt ist er für 100 Missbrauchsfälle verantwortlich.

Nach einer Anzeige der Kindesmutter sei der 61-Jährige festgenommen und inhaftiert worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Gehbehinderte habe in einer Befragung die Taten gestanden. Insgesamt gingen mehr als 100 Missbrauchsfälle auf sein Konto. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Mann auch andere Mädchen sexuell belästigte und bat um Hinweise der Bevölkerung.

Nach Erkenntnissen der Kripo passte der Mann das Mädchen monatelang an einer Bushaltestelle im Süden Nürnbergs ab, setzte sich im Bus daneben und berührte das Kind während der Fahrt unsittlich, ohne dass dies von anderen Fahrgästen bemerkt worden sei. Erst als sich das Mädchen Mitte September seiner Mutter anvertraute und diese die Polizei informierte, legten Ermittler dem 61-Jährigen das Handwerk.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare