+
In Neuötting ist ein vollbesetzter Schulbus mit einem Laster kollidiert. Schüler und Busfahrer sind verletzt.

Bus war vollbesetzt

Schulbus-Unglück: Hubschrauber im Einsatz, Zahl der Verletzten steigt auf 40

In Neuötting ist ein vollbesetzter Schulbus mit einem Lastwagen zusammengeprallt. Es gibt mehrere Verletzte, darunter auch Schüler. Insgesamt sollen 40 Menschen zu Schaden gekommen sein.

Update vom 27. Juni 2019, 19.20 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, erlitt der Busfahrer schwere Verletzungen. Außerdem wurden bei dem Unfall zudem ein Kind schwer, neun Kinder mittelschwer und 29 Kinder leicht verletzt. Insgesamt 33 Kinder wurden durch die Rettungskräfte in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zur Ermittlung der Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachten in Auftrag gegeben. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen dürfte sich laut Polizei auf mehr als 50.000 Euro belaufen.

Update vom 27. Juni 2019, 16.39 Uhr: Bei einem Unfall mit einem Schulbus und einem Lastwagen im oberbayerischen Neuötting (Landkreis Altötting) wurden 27 Menschen verletzt - davon eine Person schwer. Wie viele Kinder verletzt wurden, konnte die Polizei am Donnerstag noch nicht sagen. Zur Betreuung aller Betroffenen - vor allem der Kinder - waren am Nachmittag mehrere Kriseninterventionsteams an der Unfallstelle, wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur in München mitteilte.

Die Rettungs- und Bergungsarbeiten dauerten am Nachmittag an. Auch die Unfallursache war zunächst unklar. Zur Klärung des Unfallhergangs und der -ursache war nach Angaben des Sprechers ein Gutachter vor Ort.

Schulbus-Unglück: Über 27 Menschen verletzt

Update vom 27. Juni 2019, 16.04 Uhr: Bei einem Unfall zwischen einem Schulbus und einem Lkw sind im oberbayerischen Neuötting (Landkreis Altötting) 27 Menschen verletzt worden - darunter auch Kinder. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde eine Person schwer verletzt. Die Rettungs- und Bergungsarbeiten dauerten zunächst noch an. Ein Sprecher der Polizei sprach von einem Großeinsatz. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Schulbus-Unglück in Neuötting: Busfahrer schwer verletzt, Schüler eingeklemmt

Originalmeldung vom 27. Juni 2019, 15.10 Uhr: Neuötting - Bei einem Unfall zwischen einem vollbesetzten Schulbus und einem Lastwagen sind im oberbayerischen Neuötting (Landkreis Altötting) mehrere Menschen verletzt worden, darunter auch Kinder. Ein Sprecher der Polizei sprach von einem Großeinsatz am Donnerstag und einer unübersichtlichen Lage. Details waren zunächst unklar.

Ersten Informationen zufolge wurde der Busfahrer dabei schwer verletzt, ein Schüler wurde eingeklemmt, ist aber laut Polizei wohlauf. Mehrere Schüler wurden laut Polizei verletzt.

Schulbus-Unglück: Polizei und Feuerwehr sind vor Ort - Landratsamt hat Bitte an betroffene Eltern

Feuerwehr und Polizei sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Auch vier Rettungshubschrauber sind im Einsatz. Der genaue Unfallhergang ist zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Ersten Erkenntnissen zufolge versuchte der Busfahrer noch ins Bankett auszuweichen, er konnte einen Zusammenprall mit dem Laster aber nicht mehr verhindern. 

Fotostrecke: Schulbus-Unglück: vier Hubschrauber im Einsatz, es gibt Schwerverletzte 

Wie das Online-Portal der Passauer Neuen Presse mitteilt, bittet das Landratsamt Altötting betroffene Eltern unter Telefonnummer 0 86 71/9 64 40 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen, Auskunft über verletzte Schüler erteilt das Krankenhaus unter Telefonnummer 0 86 71/5 09 11 95, in Kürze wird auch bekannt gegeben in welche Häuser die Kinder verlegt wurden.

Unterdessen spielte sich im Landkreis Mühldorf ein spektakulärer Unfall ab. EinAuto flog 20 Meter durch die Luft.

dpa/joho

Lesen Sie auch: „Wir hatten eine problematische Lage“: 20 Kilometer Stau - Frauen kollabieren in der Hitze.

Unfall-Tragödie: DHL-Fahrer schläft in Lkw ein - Drama auf der Autobahn.

Autofahrer (86) erleidet bei Hitze Kreislaufkollaps und rast über rote Ampel - Radfahrerin erfasst.

Meistgelesene Artikel

Schild an chinesischem Restaurant in Bayern sorgt für blankes Entsetzen: „Sind geschockt“
Der Aushang an einem Bayreuther Restaurant sorgte für Aufsehen. Dem Lokal wurde Diskriminierung vorgeworfen. Die Chefin wehrt sich - doch der Vorfall hat bereits …
Schild an chinesischem Restaurant in Bayern sorgt für blankes Entsetzen: „Sind geschockt“
Zug statt Auto: Münchner Skitourengeher macht überraschenden Selbstversuch - doch er sieht ein Problem
Michael Vitzthum ist Münchner und leidenschaftlicher Skitourengeher. Jene Sportler-Gruppe, der man gerne Mitverantwortung am Wochenendstau gibt. Doch er verzichtet aufs …
Zug statt Auto: Münchner Skitourengeher macht überraschenden Selbstversuch - doch er sieht ein Problem
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
„Hindafing“ ist eine preisgekrönte Serie im Bayerischen Fernsehen (BR). Ein BR-Rundfunkrat ärgerte sich jedoch über die Satire – mit gravierenden Folgen.
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
Kommunalwahl in Bayern: Partei tritt mit totem Kandidaten auf ihrer Liste an
Die Kommunalwahl in Bayern rückt näher. Im fränkischen Gemünden ist es jetzt zu einem kuriosen Fall gekommen. Ein verstorbener Mann ist auf einem Stimmzettel aufgelistet.
Kommunalwahl in Bayern: Partei tritt mit totem Kandidaten auf ihrer Liste an

Kommentare