Neuschnee: Zwölfjährige vom Jagersteig gerettet

Bad Reichenhall - Der erneute Wintereinbruch im Mai wurde ihnen zum Verhängnis: Ein 60-jähriger und seine zwölfjährige Enkelin sind am Donnerstagnachmittag im Jagersteig am Hochstaufen in Bergnot geraten.

Als das Mädchen aus dem niederbayerischen Landkreis Dingolfing-Landau über Bauchschmerzen klagte und im Schnee nicht mehr vorankam, setzte der Großvater einen Notruf ab. Die Bergwacht Bad Reichenhall und die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ brachten beide am 25 Meter langen Rettungstau sicher ins Tal zurück.

Bilder: Zwölfjährige vom Jagersteig gerettet

Die Leitstelle Traunstein alarmierte gegen 13 Uhr die Bergwacht, die zusätzlich den Traunsteiner Rettungshubschrauber anforderte, da eine Fußmannschaft aufgrund der Schneeverhältnisse und der abgelegenen Einsatzstelle in 1.645 Metern Höhe zu lange gebraucht hätte. Der Pilot von „Christoph 14“ nahm in der Kaserne einen Bergwacht-Luftretter auf und setzte ihn im Schwebeflug in der Nähe der in Bergnot Geratenen ab. Beide wurden in seinem Rettungssitz gesichert und nacheinander am 25 Meter langen Rettungstau ins Tal geflogen. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes brachte das Mädchen wegen einer leichten Unterkühlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Sechs Bergretter waren rund eineinhalb Stunden lang im Einsatz.

Rubriklistenbild: © BRK BGL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Kommentare