+
Die zwei Bergsteiger aus Bayern wollten den Mount Cook in Neuseeland besteigen.

Drama am Mount Cook

Suche nach bayerischen Bergsteigern abgebrochen

Wellington - Die neuseeländische Polizei hat die Suche nach zwei vermissten Bergsteigern aus Deutschland und ihrem australischen Begleiter abgebrochen.

Bei der tagelangen Suche mit Helikoptern am Mount Cook, dem höchsten Berg Neuseelands, wurde keine Spur von den drei Männern gefunden. Sollte es neue Informationen oder Spuren geben, könne die Suche wieder aufgenommen werden, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Bei den Deutschen handelt es sich um einen Vater und Sohn aus dem oberbayerischen Winhöring, 58 und 27 Jahre alt. Sie wurden zuletzt am Montag vergangener Woche mit dem 53-jährigen Australier gesehen.

Die Familien der Vermissten seien über die Entscheidung informiert worden und bestürzt, sagte Polizeisprecher Brent Swanson. „In unseren Gedanken sind wir bei den Familien in Australien und Deutschland.“

Der Mount Cook, der in der Maori-Sprache der neuseeländischen Ureinwohner Aoraki heißt, ist gut 3750 Meter hoch und liegt auf der Südinsel. Er ist ein beliebtes Ziel für Bergsteiger aus aller Welt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Unwetterwarnungen: Extreme Orkanböen in den Bergen, stürmisch am Alpenrand
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Extreme Orkanböen in den Bergen, stürmisch am Alpenrand
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern

Kommentare