+
Nach einem Unfall in Neutraubling musste eine Autofahrerin an der Unfallstelle reanimiert werden.

Ersthelferin reagiert schnell

Frau gelangt in Gegenverkehr - Reanimation auf offener Straße nach Frontal-Crash

Nach einem Unfall in Neutraubling reagierte eine Ersthelferin zum Glück sehr schnell: Eine Autofahrerin musste sofort reanimiert werden.

Neutraubling - Am Samstagnachmittag ereigneten sich in Neutraubling (Oberpfalz) ein Verkehrsunfall mit dramatischen Folgen. Wie die Polizei berichtet, ist eine Frau mit ihrem Auto in den Gegenverkehr geraten, wo sie mit einem anderen Wagen kollidierte. Beim Eintreffen der Ersthelfer stellte sich heraus, dass es nach dem Unfall um Leben und Tod ging.

Nach Unfall in Neutraubling wird Unfallfahrerin reanimiert

Eine Ersthelferin stellte direkt nach dem Unfall fest, dass die Fahrerin keinen Puls mehr hatte. Dieser ersten Hilfe verdankt die Frau nun ihr Leben, denn anschließend ging alles sehr schnell. Die verunfallte Autofahrerin musste noch an der Unfallstelle reanimiert werden. Die Polizei konnte hierzu rechtzeitig einen Defibrillator von der Polizeiinspektion Neutraubling holen, mit dem letztlich die Reanimation gelang. 

Auch ein neunjähriges Kind befand sich in demselben Auto. Es saß im Kindersitz auf der Rückbank und wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Das Kind und der Unfallgegner wurden ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Unfall in Neutraubling: Autofahrerin am Unfallort reanimiert

Auf der B 300 kam es im Landkreis Aichach-Friedberg zu einem schweren Unfall. Eine Mutter krachte in einen Transporter - mit im Auto war auch ihre Tochter. In Kirchdorf am Inn ist ein Wagen mit Pferdeanhänger auf die Gegenfahrbahn geraten. Vier Erwachsene und ein Kind sind verletzt worden, die vier Erwachsenen schwer. Am Dienstagabend (12. November) kam ein 38-jähriger Mann bei einem schweren Unfall ums Leben. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und krachte in einen VW.

rm

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Insassen aus Bezirkskrankenhaus weiter auf der Flucht - „Akte xy“ bringt Fall
Zwei Insassen sind aus dem Bezirkskrankenhaus in Günzburg geflüchtet. Jetzt bringt die ZDF-Sendung „Aktenzeichen xy“ den brisanten Fall im TV.
Zwei Insassen aus Bezirkskrankenhaus weiter auf der Flucht - „Akte xy“ bringt Fall
Bombenalarm an Berufsschule: Großeinsatz beendet - doch Kripo ermittelt weiter
Ein Unbekannter hatte eine Bombendrohung gegen eine Berufsschule ausgesprochen. Der Großeinsatz der Polizei im bayerischen Straubing ist beendet.
Bombenalarm an Berufsschule: Großeinsatz beendet - doch Kripo ermittelt weiter
Bald „Drei Möhren“ statt „Drei Mohren“? Aktivisten fordern Umbenennung von Traditionshotel 
Trägt ein bekanntes Hotel in Augsburg bald den Namen „Drei Möhren“? Ja, wenn es nach Aktivisten geht, die wegen Rassismus eine Namensänderung verlangen.
Bald „Drei Möhren“ statt „Drei Mohren“? Aktivisten fordern Umbenennung von Traditionshotel 
Studentin erklärt, wie falscher Arzt sie zu lebensgefährlichem Erlebnis verleitete - absurde Details
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Studentin erklärt, wie falscher Arzt sie zu lebensgefährlichem Erlebnis verleitete - absurde Details

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion