Enormer Handlungsbedarf

Nicht genügend Berufsschulplätze für Flüchtlinge

München - Viele Flüchtlinge, die nach Bayern kommen sind minderjährig und müssten eigentlich zur Berufsschule gehen. Doch sie können nicht. Denn es fehlen tausende Schulplätze.

In Bayern fehlen Berufsschulplätze für junge Flüchtlinge. Ende September lebten fast 10 000 berufsschulpflichtige Flüchtlinge im Alter zwischen 16 und 21 in Bayern. Es gab aber nur 3300 Plätze. Das berichtete ein Vertreter des Kultusministeriums am Donnerstag im Bildungsausschuss des Landtags. Die Bemühungen der Schulen und der Staatsregierung wurden in der Ausschusssitzung auch von den Oppositionsfraktionen grundsätzlich anerkannt. Doch gerade bei den Berufsschulen gebe es enormen Handlungsbedarf, mahnte der Grünen-Politiker Thomas Gehring. „Wir haben nur für ein Drittel einen Platz.“ Es müsse mehr Geld für zusätzliche Klassen geben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Der Polizei in Coburg ist ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Bein einer Übergabe schnappte die Polizei acht Männer und stellt eine Menge Rauschgift sicher.
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum

Kommentare