Niederbayer holt Hauptgewinn der Glücksspirale

München - Ein Spieler aus Niederbayern kann sich über den Hauptgewinn der Lotterie Glückspirale und damit eine lebenslange Rente von 7500 Euro im Monat freuen.

Der Inhaber des Loses könne sich stattdessen auch einmalig 2,1 Millionen Euro auszahlen lassen, teilte die Staatliche Lotterieverwaltung am Montag in München mit. Die Losnummer war am Wochenende gezogen worden.

Der noch unbekannte Glückspilz hat nun 13 Wochen Zeit, sich bei der bayerischen Lottozentrale zu melden. Es ist das vierte Mal in diesem Jahr, dass ein Los aus dem Freistaat die höchste Gewinnklasse der Glücksspirale knackt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare