+
Gisela Stuart

Niederbayerin bleibt weiter Abgeordnete in London

London/Velden - Die aus Niederbayern stammende britische Politikerin Gisela Stuart, geborene Gschaider, bleibt auch die nächsten Jahre Unterhaus-Abgeordnete in London.

Trotz der großen Verluste ihrer Labour-Partei konnte sich Stuart erneut in ihrem Wahlkreis Birmingham-Edgbaston durchsetzen. Nach englischen Medienberichten vom Freitag lag die 54-Jährige mit rund 41 Prozent der Stimmen drei Punkte vor dem zweitplatzierten Kandidaten der konservativen Partei. “Ich freue mich riesig, dass sie drin ist“, sagte Mutter Liane Gschaider in Velden (Landkreis Landshut) als erste Reaktion. Damit habe man wegen der schlechten Umfragen für Labour nicht rechnen können.

Stuart ist auf einem Bauernhof in Velden aufgewachsen und mit 18 Jahren nach England ausgewandert, später studierte sie Jura. Im Jahr 1997 eroberte sie als erste Labour-Bewerberin den bis dahin als streng konservativ geltenden Wahlkreis. Von 1999 an war die zweifache Mutter sogar zwei Jahre lang Staatssekretärin im britischen Gesundheitsministerium.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Ein Gutachter schätzt den mutmaßlichen Täter als schuldunfähig ein. Das Gericht muss entscheiden, ob er dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird.
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Bei einem Brand in einer Lagerhalle in der Oberpfalz entstand ein Millionenschaden. Verletzt wurde niemand.
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Nach Mord an Mutter: Mutmaßlicher Täter aus Freyung vor Gericht
Nach dem Mord an einer jungen Mutter in Freyung steht der mutmaßliche Täter nun vor Gericht. Er war in Spanien gefasst worden. 
Nach Mord an Mutter: Mutmaßlicher Täter aus Freyung vor Gericht
Wegen Blitzeinschlag: Zugverkehr auf Westfrankenbahn weiter unterbrochen
Der Zugverkehr auf der Westfrankenbahn bleibt weiter unterbrochen. Nach einem Blitzeinschlag in ein Stellwerk fahren auch am Donnerstag keine Züge.
Wegen Blitzeinschlag: Zugverkehr auf Westfrankenbahn weiter unterbrochen

Kommentare