+
Ein sibirischer Husky. 

Im Landkreis Rottal-Inn

Husky beißt wild um sich: 34-Jähriger verletzt

Der unbeaufsichtigte Hund tauchte plötzlich im Garten eines 34-Jährigen auf - dort biss er einen Hasen tot und griff anschließend den Mann an. 

Johanniskirchen - In der niederbayerischen Gemeinde Johanniskirchen (Landkreis Rottal-Inn) hat ein Husky am frühen Montagmorgen wild um sich gebissen. 

Wie die Passauer Neue Presse berichtet, bemerkte ein 34-jähriger Mann den unbeaufsichtigten Hund gegen 4.15 Uhr in seinem Garten. Dort machte sich das Tier am Hasenstall zu schaffen: Der Husky biss den Stall auf und tötete den Hasen darin.

34-Jähriger wollte Hund vertreiben

Als der 34-Jährige versuchte, den Hund zu verscheuchen, wurde er von dem Husky gebissen. Dabei fiel außerdem seine Brille zu Boden und wurde beschädigt.

Beim Gassigehen: Hund tritt in verbotene Falle und wird schwer verletzt. 

Hinweise auf den Halter des Hundes liegen bereits vor: Wie die Polizei Pfarrkirchen mitteilte, erwartet den Eigentümer des freilaufenden Tieres jetzt eine Strafanzeige. Der Sachschaden liegt bei 250 Euro.

Rottach-Egern: Hund beißt Reh zu Tode.

nema

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare