Feier bei Deggendorf eskaliert

Partygäste gehen mit Baseballschlägern aufeinander los

Lalling - In einen Gewaltexzess ist eine Party im niederbayerischen Lalling gemündet: Mit Baseballschlägern und Reizgas traktierten sich die Gäste. Ein Mann wurde schwer verletzt.

Eine Party in Niederbayern hat am Montagabend ein äußerst brutales Ende gefunden: Acht Gäste einer privaten Feier in Lalling bei Deggendorf gingen mit Baseballschlägern und Reizgas aufeinander los, wie der Plattlinger Anzeiger berichtet

Fußtritte gegen den Kopf

Einen im Getümmel zu Boden gestürzten Mann traktierten seine Kontrahenten sogar mit Fußtritten gegen den Kopf - der Mann wurde nach Polizeiangaben mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Warum das Beisammensein der Männer und Frauen im Alter von 19 bis 26 Jahren derart eskalierte, ist dem Bericht zufolge noch unklar: Die Polizei „stehe vor einem Rätsel“. 

Bereits gegen 20 Uhr sei es zu den Handgreiflichkeiten gekommen, heißt es. Angeblich hatte keiner der Beteiligten einen „erhöhten Alkoholpegel“. Denkbar sei deshalb auch ein vorab geplanter Angriff.

fn

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare