+
Seine Dienstwaffe entriss der Täter  dem 49-jähriger Polizisten und schoss damit ihm ins Gesicht.

Niedergeschossenem Polizisten geht es besser

Passau/Straubing - Dem in der Passauer Polizeiinspektion niedergeschossenen Beamten geht es besser. Der 49 Jahre alte Beamte sei inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen worden, berichtete das Straubinger Polizeipräsidium am Montag.

Ein betrunkener 27-Jähriger hatte am 25. September bei einem Streit auf der Wache dem Polizeihauptmeister die Dienstwaffe entrissen. Anschließend schoss der Täter dem Polizisten ins Gesicht.

Bilder vom Tatort

27-Jähriger schießt Polizisten in Kopf

Der Polizist wurde bislang zu der Auseinandersetzung mit dem Mann nicht befragt. Die Genesung des 49-Jährigen stehe derzeit noch im Vordergrund, erklärte ein Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare