Nach Vorfall im Landkreis Regensburg

Niedergeschossener Randalierer (21) muss in die Psychiatrie

Ein 21-Jähriger bedrohte Polizisten mit einem Messer im Landkreis Regensburg. Die Polizei musste auf ihn schießen. Der Angreifer muss in die Psychiatrie.

Obertraubling - Ein 21-jähriger Randalierer aus der Oberpfalz muss in die Psychiatrie. Der Mann hatte in der Nacht zum Sonntag in Obertraubling (Kreis Regensburg) Polizisten mit einem Messer bedroht. Weil er trotz Aufforderungen und Warnschuss das Messer nicht weglegte,schossen die Beamten auf ihn. Er kam ins Krankenhaus. Dort eröffnete ihm der Ermittlungsrichter am Donnerstag den Unterbringungsbefehl, wie ein Sprecher des Landgerichts Regensburg mitteilte. Das Motiv des Mannes sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher. Das Ergebnis einer Blutentnahme stehe aus. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen

Kommentare