Streit in Mühldorf

Nähe zu Identitären? Jetzt spricht der gefeuerte Nikolaus

Mühldorf - Nach der Entlassung des jahrelangen Mühldorfer Nikolaus-Darstellers Peter Mück ging ein Aufschrei durch die Region. Jetzt äußert sich Mück persönlich zu den Ereignissen.

Nach dem kuriosen Nikolaus-Streit in Mühldorf hat Peter Mück nun noch einmal persönlich Stellung zu den Geschehnissen bezogen. Auf seinem Facebook-Account ließ der ausgemusterte Nikolaus verlauten, dass er sich besser über die Identitäre Bewegung hätte informieren müssen. 

Während er die Kernaussage des fraglichen Posts der IB „Kinderehe = Kindesmissbrauch“ immer noch für richtig halte, wolle er sich öffentlich von solchen Gruppierungen wie der IB und auch der AfD distanzieren. Seine Stellungnahme werde auch in der aktuellen Ausgabe des Mühldorfer Anzeigers zu lesen sein, wie Mück unserem Partnerportal innsalzach24.de erzählte.

Keine Rückkehr geplant

„Ich habe nie in Wort, Tat und Schrift die freiheitlich-demokratische Grundordnung und die Verfassung des Freistaates Bayern in irgendeiner Weise bekämpft, verunglimpft oder Personen beziehungsweise Gruppen unterstützt, die diese bekämpfen oder verunglimpfen. Auch habe ich zu keiner Zeit gegen meinen Beamteneid verstoßen“, verkündete Mück außerdem. 

Mühldorfs Bürgermeisterin Marianne Zollner hatte, für den Fall einer öffentlichen Distanzierung Mücks zu der IB, angekündigt, dass dieser in sein Amt als Nikolaus zurückkehren könne. Trotz seiner nun getätigten Distanzierung schließt Mück seine Rückkehr als Mühldorfer Nikolaus allerdings aus.

kah

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

„An schönen Tagen sind die Berge voller Müll“ - Ansturm auf Bayerns Berge
Die Hüttenwirte auf Bayerns Berghütten freuen sich über die Sommersaison. Doch der Boom hat seine Schattenseiten. Mehr Tagesgäste bedeutet nämlich auch mehr Müll.
„An schönen Tagen sind die Berge voller Müll“ - Ansturm auf Bayerns Berge
Wetter in München und Bayern: Ende der Hitzewelle in Sicht - Am Wochenende fällt sogar Schnee
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt ein Temperatursturz. In den Alpen soll es sogar schneien. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und …
Wetter in München und Bayern: Ende der Hitzewelle in Sicht - Am Wochenende fällt sogar Schnee
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt

Kommentare