Nordbayern: Zentrum für schwerstkranke Kinder

Nürnberg - Schwerstkranke und sterbende Kinder wollen am liebsten Zuhause und nicht im Krankenhaus sein. Eine neue Einrichtung soll diesen Wunsch erfüllen.

Eine neu eingerichtetes Zentrum für ambulante Schmerzversorgung macht den Wunsch von schwerstkranken und sterbenen Kindern, am liebsten Zuhause und nicht im Krankenhaus zu sein,  in Mittel- und Oberfranken nun möglich. “Das Konzept ist, dass man den Tagen, die man noch hat, Leben gibt, und die Tage nicht mit maximalen medizinischen Möglichkeiten verlängert“, sagte der Leiter der Kinder- und Jugendklinik des Uniklinikums Erlangen, Wolfgang Rascher, am Freitag. Die Mediziner knüpfen gemeinsam mit der Cnopf'schen Kinderklinik in Nürnberg an einem Netzwerk, dass unter Anleitung eines speziell ausgebildeten Palliativteams die Versorgung der Kinder in ihren Familien ermöglicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 nahe Kirchroth ist am Sonntag ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Aus ungeklärterer Ursache hatte das Auto gegen einen …
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Ein Betrunkener ist in Regensburg vor den Augen der Polizei mit seinem Roller umgefallen - während er an einer Ampel auf Grün wartete.
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand

Kommentare