40 Leute erkrankt

Norovirus: Krankheitswelle im Zeltlager

Mödingen - Rund 40 Kinder und Erwachsene waren Anfang der Woche in einem Zeltlager in Mödingen erkrankt. Jetzt steht die Ursache fest.

Noroviren haben die Krankheitswelle in einem Zeltlager im schwäbischen Mödingen (Kreis Dillingen an der Donau) ausgelöst. Dies hätten Untersuchungen ergeben, wie das Landratsamt am Freitag mitteilte. „Die hohe Ansteckungsfähigkeit dieses Erregers erklärt die sehr rasche Infektionsausbreitung bei den Kindern und den Betreuern des Zeltlagers.“ Von dem Brechdurchfall waren am Wochenanfang fast 40 Kinder und Erwachsene betroffen gewesen.

An dem Ferienlager hatten sich nach Polizeiangaben 70 Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren sowie 26 Betreuer beteiligt. Die Gruppe stammte aus der Nähe des baden-württembergischen Sindelfingen. Das Ferienlager wurde abgebrochen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann geht am Friedberger Baggersee zum Baden - und kommt nicht mehr heim
Wieder ein Badeunfall: Am Montagabend teilte ein Mann seiner Frau mit, dass er zum Schwimmen zum Friedberger Baggersee fahren wolle. Er kam nicht zurück.
Mann geht am Friedberger Baggersee zum Baden - und kommt nicht mehr heim
Waldbrand bei Ruhpolding - Mehrere Helikopter im Einsatz
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Waldbrand bei Ruhpolding - Mehrere Helikopter im Einsatz
Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Mehr als 100 Menschen hatten sich versammelt um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann

Kommentare