Notarzt-Einsatz bei Baggersee-Party

Zwei Mädchen (14) saufen sich ins Koma

Pocking - Zwei 14-Jährige Mädchen haben sich an einem niederbayerischen Baggersee bis zur Bewusstlosigkeit betrunken. Der Notarzt musste die beiden Jugendlichen ins Krankenhaus einliefern.

Nach der Behandlung durch einen Notarzt seien beide in eine Kinderklinik gebracht worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatten die 14-Jährigen am Dienstag mit einer Gruppe an einem See bei Pocking (Landkreis Passau) gefeiert. Dabei sei eine Menge hochprozentigen Alkohols geflossen, sagte ein Polizeisprecher.

Ein junger Mann, der erst später zu der Gruppe gestoßen war, hatte sich um die bewusstlosen Mädchen gekümmert und die Rettungskräfte alarmiert. Gegen die anderen Mitglieder der Gruppe wird nun ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Flüchtlingsintegration droht zu scheitern
Bayerische Gemeinden befürchten, dass die Integration von Flüchtlingen wegen fehlender sozialer Wohnungen scheitern könnte. Sie fordern die Bundesregierung zum Handeln …
Flüchtlingsintegration droht zu scheitern
Zoll erwischt mutmaßliche Dealer mit 1000 Ecstasy-Pillen
Mit über 200 Ecstasy-Pillen, versteckt im Brillenetui, wurde ein 25-Jähriger in Lindau erwischt. Bei einem Bekannten von ihm fanden Beamte weitere 700 Pillen.
Zoll erwischt mutmaßliche Dealer mit 1000 Ecstasy-Pillen

Kommentare