Nowitzki-Fangemeinde fordert imposanten Auftritt

Würzburg - An keinem geringeren Ort, als auf dem Balkon der Würzburger Residenz wollen die Nowitzki-Fans ihr Idol feiern. Welche Chancen sich die eigens gegründete Facebook-Gruppe ausmalen darf:

Mehr zum Thema:

Würzburg im Ausnahmezustand

Fans von Basketball-Champion Dirk Nowitzki wollen ihren Star nach seinem Triumph in der amerikanischen Profiliga NBA auf dem Balkon der Würzburger Residenz feiern. Bis zum Freitagnachmittag hatte die Gruppe “Für einen Empfang von Dirk Nowitzki auf dem Balkon der Würzburger Residenz“ beim sozialen Netzwerk Facebook mehr als 5500 Anhänger. Sie wollen ihr Idol ähnlich feiern wie die Anhänger des FC Bayern. Dessen Titel-Feiern auf dem Balkon des Münchner Rathauses sind schon längst Kult.

Auf Facebook heißt es: “Dirk Nowitzki soll nicht nur in irgendwelchen verstaubten Amtszimmern des Würzburger Rathauses geehrt werden.“ Die Fans erklärten, sie hätten sich bereits mit E-Mails an die Stadt und an Nowitzkis Schwester Silke gewandt, die zugleich als Managerin des berühmten Basketballers arbeitet.

Die Chancen der Fans, den NBA-Star vor imposanter historischer Kulisse feiern zu dürfen, stehen aber schlecht. Die Stadt Würzburg bereitet zwar einen Empfang für Nowitzki vor, doch nach Angaben eines Sprecher ist unklar, wann genau er seine Heimatstadt besuchen wird. Eine große Party werde es aber auf alle Fälle geben.

Nowitzki hatte vor wenigen Tagen mit den Dallas Mavericks den Meistertitel in der NBA errungen. Am Donnerstag ließen sich Nowitzki und seine Kollegen in Dallas bei einer Parade feiern.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare