Riesiger Sachschaden

18-Jähriger legt betrunken irre Chaos-Fahrt durch Nürnberg hin - und fährt sogar Mauer um

Ein Hydrant außer Kontrolle, eine zerstörte Garage und ein Auto mit Totalschaden sind die Bilanz der Chaosfahrt eines betrunkenen 18-Jährigen in Nürnberg.

Nürnberg - Nach Polizeiangaben vom Montag hatte der Mann in der Nacht zum Sonntag die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Zunächst fuhr er gegen sieben Mülltonnen; danach räumte er einen Hydranten ab, der sofort eine Wasserfontäne auf die Fahrbahn spritzte. Die Fahrt endete mit einer Frontalkollision gegen eine freistehende Garage, deren Mauern durch die Wucht des Aufpralls brachen.

Ein Alkoholtest ergab den Angaben nach einen Promillewert von weit über 1,5. Der mutmaßliche Unfallverursacher kam verletzt in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt rund 50.000 Euro.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau (48) stirbt bei Frontalzusammenstoß - Zwei weitere Personen schwer verletzt
Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Auto und einem Kleinbus ist am Dienstagnachmittag im Landkreis Würzburg eine 48-jährige Frau ums Leben gekommen. Die Ursache …
Frau (48) stirbt bei Frontalzusammenstoß - Zwei weitere Personen schwer verletzt
Nazi-Skandal in BMW-Werk? Sprecher äußert sich zu Hitler-Bild und „Sieg Heil“-Begrüßung
Im BMW-Werk Landhut kam es zu zwei Vorfällen im rechtsextremen Bereich. Ein „Sieg Heil“-Gruß und ein Hitler-Gedenkbild sorgen für Aufsehen. Das Unternehmen hat sich nun …
Nazi-Skandal in BMW-Werk? Sprecher äußert sich zu Hitler-Bild und „Sieg Heil“-Begrüßung
Bei Kaufhof im Angebot: Hersteller ruft Lederhose zurück - sie zu tragen, kann unangenehme Folgen haben
Schocknachricht für alle, die eine bestimmte Lederhose bei Kaufhof gekauft haben: Ein bayerischer Trachtenhersteller ruft eine seiner Lederhosen zurück. Sie zu tragen, …
Bei Kaufhof im Angebot: Hersteller ruft Lederhose zurück - sie zu tragen, kann unangenehme Folgen haben
Todes-Rätsel nach drei Jahren gelöst - durch traurige Entdeckung
Nach dreijähriger Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten in Unterfranken geklärt. Durch eine traurige Entdeckung.
Todes-Rätsel nach drei Jahren gelöst - durch traurige Entdeckung

Kommentare