+
Auch die Rettungskräfte konnten das Unfallopfer nicht mehr retten (Symbolbild). 

Unfallursache ungeklärt

Keine Kontrolle mehr: Auto schleudert über A6 - Fahrer verstirbt noch an Unfallstelle 

Ein Fahrer kam mit seinem Wagen so schwer ins Schleudern, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. 

Neuendettelsau - Bei einem schweren Unfall ist auf der A6 in Mittelfranken am Mittwoch ein Autofahrer ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war der Wagen des Mannes am Nachmittag zwischen Neuendettelsau und Schwabach aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und und fuhr in ein angrenzendes Waldgebiet. Bei dem Aufprall wurde der Fahrer derart schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. 

Schlimmer Autounfall mit Kettenreaktion: Autobahn zeitweise komplett gesperrt

Auf der Gegenfahrbahn kam es wenig später zu einem weiteren schweren Auffahrunfall, bei dem ein Mann allerdings nur leicht verletzt wurde. Die Autobahn war zeitweise in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Später wurde der Verkehr einspurig an den Unfallstellen vorbeigeleitet.

Ein schwerer Unfall ereignete sich auch auf der A96 bei Greifenberg. Mehrere Menschen wurden verletzt. Ein Gaffer filmte die Rettungsarbeiten. Auf der A96 wurde am Freitagnacht (13. Dezember) eine leblose Person aufgefunden. Die Polizei ermittelt - und bittet mögliche Zeugen, sich zu melden. (Merkur.de*)

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dpa/lby

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Frauenförderung bei der JU“? CSU-Nachwuchs kassiert Shitstorm für Plakat - und gibt sich kleinlaut
In sozialen Medien sorgt ein Wahlplakat zur Kommunalwahl für Aufsehen. Die Junge Union wollte einen „Eyecatcher erzeugen“ - und kassierte stattdessen einen Shitstorm.
„Frauenförderung bei der JU“? CSU-Nachwuchs kassiert Shitstorm für Plakat - und gibt sich kleinlaut
Junge (7) wartete vergeblich auf ein Spenderherz - Trauerfeier besonders emotional
Nach einem langen Kampf ist der siebenjährige Rene in der Silvesternacht gestorben. Er hatte vergeblich auf ein Spenderherz gehofft. Jetzt wurde der Junge beerdigt.
Junge (7) wartete vergeblich auf ein Spenderherz - Trauerfeier besonders emotional
Ford und Lkw rasen auf Brücke frontal ineinander - Frau stirbt
Ein tragischer Unfall ereignete sich am Donnerstag (23. Januar) in Burghausen: Ein Auto und ein Lkw krachten frontal ineinander - eine Frau starb bei dem Unfall.
Ford und Lkw rasen auf Brücke frontal ineinander - Frau stirbt
Nach Brandserie vor einem Jahr: Flammen schlagen aus Hochhaus - 54 Menschen müssen evakuiert werden
Vor einem Jahr brannte es in einem Wohnhaus im Memmelsdorfer Stadtteil Lichteneiche. Die Verdächtige ist auf freiem Fuß. Jetzt brannte es erneut - im Nachbargebäude.
Nach Brandserie vor einem Jahr: Flammen schlagen aus Hochhaus - 54 Menschen müssen evakuiert werden

Kommentare