+
In einem Nürnberger Wohngebiet ist es zu einem rätselhaften Vorfall gekommen.

Davon gehen die Beamten derzeit aus

Gewaltige Explosion in Wohnsiedlung: Hauswand stürzt ein - Mann schwer verletzt

Bislang ist noch völlig offen, wie es zu dem rätselhaften Vorfall kam. Bei einer Explosion in einem Wohngebiet wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt.

Update 14.02 Uhr: In einem Wohnhaus in Nürnberg ist es zu einer Explosion oder Verpuffung gekommen und ein 60 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Er erlitt schwere Brandverletzungen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Zunächst hatte die Polizei von lebensgefährlichen Verletzungen gesprochen. Große Teile der Hauswand wurden bei dem Zwischenfall weggesprengt. Bruchstücke lagen auf der Straße und im Vorgarten des Hauses. Die Ursache war zunächst unklar.

Der 60-Jährige befand sich beim Eintreffen der Helfer am Samstag noch im Obergeschoss des Reihenhauses im Süden von Nürnberg. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Bewohner des Hauses, der sich allein in der Wohnung im Erdgeschoss befand, konnte das Haus unverletzt verlassen. Die Polizei löschte einen Kleinbrand im Obergeschoss des Hauses und evakuierte die beiden unmittelbar angrenzenden Häuser. Die Bewohner mussten zur Sicherheit ihre Wohnungen verlassen.

Die Ermittler gehen zunächst entweder von einer Explosion oder einer Verpuffung in der Wohnung aus. Der Schaden am Haus und davor geparkten Autos beträgt laut Polizei mehrere hunderttausend Euro.

Gewaltige Explosion erschüttert Wohnsiedlung: Hauswand stürzt ein - Mann lebensgefährlich verletzt

Nürnberg - Eine schwere Explosion erschütterte am späten Samstagmorgen eine Wohnsiedlung in Nürnberg-Werderau. Im 1. Obergeschoss eines Hauses in der Hoffmannstraße war es in einer Wohnung zur Detonation gekommen, woraufhin die Hauswand auf dieser Etage einstürzte und auf geparkte Autos fiel. 

Nürnberg/Bayern: War es eine Gasexplosion?

Nach Polizeiangaben wurde der Bewohner der betroffenen Räumlichkeiten lebensgefährlich verletzt. Derzeit gehen die Beamten von einer Gasexplosion aus. Die Ursache hierfür ist noch unbekannt.

Bei einer Explosion in einem Wiener Mehrfamilienhaus sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Wiener Polizei vermutet unter den Trümmern noch Verschüttete.

mm/tz/dpa

Mehr News aus Bayern:

Großalarm für Feuerwehren: Stallung brennt lichterloh - riesiger Schaden

Skandal in Augsburg: Betrunkene Polizisten attackieren Flüchtling - ihren Job behalten sie trotzdem

Rettenbach/Bayern: Hausexplosion - Überlebende Mutter spricht über ihr Leben danach

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unverschämte Aktion auf A9: Paar bringt fünf Kinder im Auto in Lebensgefahr
Auf der A9 fiel Polizisten ein Wagen auf. Als sie das Auto kurz darauf kontrollierten, saß plötzlich allerdings nicht mehr der eigentliche Fahrer am Steuer.
Unverschämte Aktion auf A9: Paar bringt fünf Kinder im Auto in Lebensgefahr
Übler Unfall mit zwei Verletzten: Paketbote will auf Kreisstraße fahren - und übersieht einen Caddy
Im Landkreis Mühldorf am Inn kam es am Dienstag (18. Februar) zu einem schweren Unfall. Ein Paketbote hatte einen Caddy übersehen - es kam zum Zusammenprall.
Übler Unfall mit zwei Verletzten: Paketbote will auf Kreisstraße fahren - und übersieht einen Caddy
Tochter macht Mutter über Nacht zur Netzberühmtheit: „Ich wusste nicht, was sie getan hat“
Theresa S. aus Bayern hat einen Koch-Blog bei Instagram gegründet. Der habe mehr Follower nötig, befand die Tochter - und fasste einen Plan.
Tochter macht Mutter über Nacht zur Netzberühmtheit: „Ich wusste nicht, was sie getan hat“
Mann soll Mädchen (15) vor 40 Jahren ermordet haben: Nach Hammer-Wende - so geht es weiter
Vor 40 Jahren wurde ein Mädchen in Aschaffenburg ermordet. Für die Tat steht ein Mann (57) vor Gericht. Doch wie geht es nach der Hammer-Wende in dem Indizienprozess …
Mann soll Mädchen (15) vor 40 Jahren ermordet haben: Nach Hammer-Wende - so geht es weiter

Kommentare