+
Das Nürnberger Hundeklo ist gescheitert und wird wieder geschlossen.

Pilotprojekt gescheitert

Deutschlands erstes offizielles Hundeklo in Nürnberg macht nach einem Jahr dicht

Das Nürnberger Pilotprojekt Hundeklo ist gescheitert. Der abgegrenzte Bereich in einem Park in der Frankenmetropole wird jetzt wieder begrünt. 

Update vom 17. April, 12.38 Uhr:

Ein Jahr lang hat die Stadt Nürnberg ein Hundeklo in einem Park getestet - von einem durchschlagenden Erfolg kann allerdings nicht die Rede sein. Das Klo soll im Mai wieder geschlossen werden, wie ein Sprecher vom städtischen Reinigungsbetrieb am Mittwoch erklärte. Die rund zehn Quadratmeter große Sandfläche im innenstadtnahen Rosenaupark werde wieder eingeebnet. An die Stelle werde Rasen gesät.

Das Klo habe weder eine spürbare Besserung gebracht, noch sei das „Tretminen“-Problem in dem Park größer geworden, sagte der Sprecher des städtischen Service Öffentlicher Raum (SÖR), André Winkel. Deshalb habe man sich entschieden, das im vergangenen April gestartete Pilotprojekt nicht fortzuführen. Das Nürnberger Hundeklo galt als erstes seiner Art in Deutschland. Die Toilette für Vierbeiner hat rund 2000 Euro gekostet.

Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg

Nürnberg - Statt mit noch strengeren Kontrollen reagiert die Frankenmetropole mit einem eigens geschaffenen Hundeklo auf den wachsenden „Tretminen“-Ärger. Der städtische Reinigungsbetrieb hat dazu im innenstadtnahen Rosenaupark eine zehn Quadratmeter große Sandfläche angelegt, die an drei Seiten mit einem niedrigen Holzgeländer eingefasst ist, wie die Stadt am Donnerstag berichtete.

Man habe sich dabei von skandinavischen Vorbildern leiten lassen; auch in Polen gebe es solche Hundeklos, berichtete der Sprecher des städtischen Service Öffentlicher Raum (SÖR), Andre Winkel. In Deutschland sei es vermutlich das erste Hundeklo dieser Art, vermutet er.

Bewährungsprobe für das Test-Klo

„Wir wollen mit dem Hundeklo einfach das Bewusstsein dafür schärfen, dass jeder Hundebesitzer verpflichtet ist, Hundekot aufzusammeln“, machte Winkel deutlich. Das gelte natürlich auch für die in dem neuen Hundeklo gemachten Geschäfte. Neben der Sandfläche gebe es einen Ständer mit Kot-Tüten. 

Die Erfahrung zeige aber, dass es offenbar mehr brauche als Tütenhalter, um rücksichtslose Hundehalter zur Einsicht zu bringen. Sollte sich das Test-Klo nach einem Jahr als erfolgreich erweisen, will die Stadt auch in anderen Parks Hundeklos schaffen.

dpa

In Ansbach ging einem Gastwirt die Hinterlassenschaften der Hund so auf die Nerven, dass er sogar mit dem Auslegen von Giftködern drohte. Wer jetzt über Ostern mit seinem Vierbeiner im Flugzeug verreisen will, sollte sich unbedingt diese Tipps durchlesen.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hitze kommt nach Bayern - bis zu 32 Grad - Gewitter-Gefahr steigt nun täglich
Nach Unwettern und Gewittern kommen nun die ersten richtig heißen Tage nach Bayern. Doch es gibt eine Einschränkung. Der News-Ticker zum Wetter in Bayern.
Hitze kommt nach Bayern - bis zu 32 Grad - Gewitter-Gefahr steigt nun täglich
ADAC warnt: Große Stau-Gefahr in Bayern - darum wird es bald besonders eng auf den Straßen
Wer das lange Wochenende an Fronleichnam für einen Kurztrip nutzen will, sollte sich auf längere Staus im Süden Bayerns einstellen. 
ADAC warnt: Große Stau-Gefahr in Bayern - darum wird es bald besonders eng auf den Straßen
Feuerwehrler privat am Berg unterwegs - dieser Umstand rettet anderem Mann das Leben
Ein Urlauber aus Franken brach am Hochstaufen zusammen. Zufällig kamen zwei Feuerwehrler vorbei. Ein Umstand, der dem Mann das Leben rettete.
Feuerwehrler privat am Berg unterwegs - dieser Umstand rettet anderem Mann das Leben
Insekten-Schwarm fällt über Ort in Bayern her - Eichenwald vor Zerstörung
Zu Tausenden bevölkern die schwarzen, haarigen bis zu sieben Zentimeter langen Tierchen Gärten und Häuser und sogar das Freibad in Gunzenhausen:
Insekten-Schwarm fällt über Ort in Bayern her - Eichenwald vor Zerstörung

Kommentare