+
In Nürnberg ist wohl ein falscher Arzt aufgeflogen (Symboldild).

Zeugnisse und Doktorarbeit gefälscht

Hochstapler gab sich als „Prof. Dr.“ aus - falscher Arzt an bayerischer Klinik aufgeflogen

Am Nürnberger Klinikum ist wahrscheinlich ein Hochstapler aufgeflogen, der sich als Arzt ausgegeben hatte. Der Verdächtige hatte unter anderem seine Doktorarbeit gefälscht.

Nürnberg - Am Klinikum Nürnberg ist ein wahrscheinlich falscher Arzt aufgeflogen. Gegen den angeblichen Mediziner sei Strafanzeige gestellt worden, sagte eine Sprecherin des Klinikums am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatten die „Nürnberger Nachrichten“ (Dienstag) über den Fall berichtet. Der Mann war demnach mit gefälschten Zeugnissen als persönlicher Referent des Vorstandes für Medizin und Entwicklung tätig.

Betrüger hatte die Titel „Prof. Dr.“ geführt - Klinik stellte Nachforschungen an

Der 45-Jährige hatte den Angaben zufolge nicht direkt mit Patienten zu tun. „Der Mann war vom 11. Februar bis 20. März 2019 am Klinikum Nürnberg tätig. Er war ausschließlich mit allgemeinen Verwaltungsaufgaben, Recherchen und der Anfertigung von Stellungnahmen betraut und nicht ärztlich tätig“, sagte der Vorstandsvorsitzende Achim Jockwig der Zeitung. Der mutmaßliche Betrüger habe die akademischen Titel „Prof. Dr.“ geführt und sich als Arzt und Diplom-Jurist ausgegeben.

Weitere News aus Bayern: Grausiger Unfall: 26-Jährige vor den Augen ihrer Kinder angefahren und von Auto mitgeschleift

Weil Zweifel an der Richtigkeit der akademischen Laufbahn des Mannes aufgekommen seien, habe man die Vita des Mannes überprüft, sagte Jockwig der Zeitung. Die Prüfung ergab demnach, dass unter anderem seine Doktorarbeit eine Fälschung sei. Der Mann sei mit den Vorwürfen konfrontiert und freigestellt worden, berichtete das Blatt. Weil der mutmaßliche Hochstapler den Sachverhalt nicht glaubhaft entkräften konnte, sei das Arbeitsverhältnis beendet worden.

Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.

Lesen Sie auch: Grausiger Unfall: 26-Jährige vor den Augen ihrer Kinder angefahren und von Auto mitgeschleift

Ein falscher Arzt muss sich vor Gericht verantworten, weil er junge Frauen zu Versuchen mit Stromstößen überredet hat. Jetzt geht der Prozess dem Ende zu.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen
Eine Schülerin (16) aus Straubing wurde vermisst. Bereits Ende Dezember verschwand sie aus dem Haus ihrer Eltern. Die Polizei suchte öffentlich nach dem Mädchen.
Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen
Grausame Attacke: Mann sticht mit Küchenmesser auf Ehefrau ein - jede Hilfe kommt zu spät
Im bayerischen Töging am Inn ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine tödliche Attacke verübt worden. Ein Mann erstach mit einem Küchenmesser seine Ehefrau - in der …
Grausame Attacke: Mann sticht mit Küchenmesser auf Ehefrau ein - jede Hilfe kommt zu spät
Feuer-Drama in Bayern: Laster rast ungebremst in Baustelle - Fahrer klemmt in Kabine fest und verbrennt
Unfassbares hat sich auf der A71 in Unterfranken abgespielt. Der Fahrer eines 40 Tonners verbrannte in seinem Führerhaus.
Feuer-Drama in Bayern: Laster rast ungebremst in Baustelle - Fahrer klemmt in Kabine fest und verbrennt
Reaktion auf Prügel-Attacke? Tirol kündigt herbe Konsequenz für Tourengeher an
Tourengeher könnten auf Tiroler Pisten bald zur Kasse gebeten werden. Ziel: Konflikte zwischen Wintersportlern vermeiden. Das sagen Bayerns Liftbetreiber.
Reaktion auf Prügel-Attacke? Tirol kündigt herbe Konsequenz für Tourengeher an

Kommentare