+
Nürnberg bewirbt sich als Europäische Kulturhauptstadt für das Jahr 2025. 

Für das Jahr 2025

Nürnberg bewirbt sich als Europäische Kulturhauptstadt

Nürnberg - Nürnberg will „Europäische Kulturhauptstadt 2025“ werden“ - das entschied der Stadtrat am Mittwoch. Doch schon jetzt regt sich Widerstand. Ein Bürgerbegehren ist in Arbeit. 

Nürnberg bewirbt sich um den Titel „Europäische Kulturhauptstadt 2025“. Das entschied am Mittwoch der Stadtrat der fränkischen Metropole. SPD, CSU und Grüne stimmten geschlossen für die Bewerbung. Es gab allerdings zehn Gegenstimmen - unter anderem von FDP, Freien Wählern, der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) und der Linken Liste. Sie waren vor allem aufgrund der hohen Kosten gegen das Projekt. Die Freien Wähler kündigten an, ein Bürgerbegehren dagegen starten zu wollen.

Bis zum Jahr 2019 muss nun die Bewerbung erarbeitet werden. Allein dafür fallen Kosten in Höhe von etwa fünf Millionen Euro an. Die weiteren Kosten sind noch unklar. Im Jahr 2020 fällt dann die Entscheidung, welche deutsche Stadt das Rennen macht. Die Konkurrenz ist groß: Gegen Nürnberg treten schon Dresden und Magdeburg an. Chemnitz und Hildesheim wollen im kommenden Jahr über eine mögliche Bewerbung entscheiden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
Die Meteorologen rechnen mit einer langen Hitzeperiode in ganz Deutschland. Auch den Freistaat wird es treffen! Alle aktuellen Wetter-Prognosen im News-Ticker. 
Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Sie wollte sich nur die Schuhe zubinden, doch dabei stürzte sie in den Tod. Die Rettungskräfte konnten der 59-Jährigen am Röthsteig im Steinernen Meer (Landkreis …
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt

Kommentare