+
Im Keller eines Mehrfamilienhauses in Nürnberg brach ein Feuer aus.

Feuerwehr rückt aus

Feuer bricht in Keller aus - 21 Menschen in Sicherheit gebracht

21 Menschen mussten wegen starker Rauchentwicklung bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Nürnberg in Sicherheit gebracht werden.

Nürnberg - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Nürnberg haben mehrere Menschen eine Rauchgasvergiftung erlitten, zwei Menschen mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Wie die Feuerwehr am Montag mitteilte, brach das Feuer am frühen Montagmorgen im Keller aus. 

Feuer bricht in Keller eines Mehrfamilienhauses in Nürnberg aus

Da sich sehr starker Rauch entwickelte, mussten 21 Bewohner des Hauses in der Nürnberger Innenstadt in Sicherheit gebracht werden. Der Brand konnte schnell gelöscht werden, wegen der massiven Rauchgasentwicklung war jedoch zunächst, ob die Wohnungen sofort wieder bewohnbar sind.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nächtliche Ausschreitungen Mitten in Regensburg - feiernde Jugendliche bewerfen Polizisten mit Steinen
Eine Gruppe lautstark feiernder junger Leute hat auf dem Regensburger Domplatz Polizisten mit Pflastersteinen beworfen.
Nächtliche Ausschreitungen Mitten in Regensburg - feiernde Jugendliche bewerfen Polizisten mit Steinen
Wetter in Bayern: DWD mit neuer Warnung für München und verschiedene Landkreise
Am Sonntag hat der Sommer ein Comeback im Freistaat gefeiert. Doch dann gewitterte es - und weitere Unwetter folgen. Alle News zum Wetter in Bayern.
Wetter in Bayern: DWD mit neuer Warnung für München und verschiedene Landkreise
Mysteriöser Todesfall: 23-Jähriger stürzt auf der Straße und stirbt
Ein sonderbarer Todesfall hat sich in Viechtach (Bayern) zugetragen: Ein 23-Jähriger stürzt vor einem Haus - und stirbt an seinen Verletzungen. Die Polizei steht vor …
Mysteriöser Todesfall: 23-Jähriger stürzt auf der Straße und stirbt
Sohn führt Polizei zu Geheim-Lager seines Vaters - Beamte trauen ihren Augen nicht
Die Polizei wurde im Landkreis Landshut zu einem riesigen, illegalen Lager geführt. Vor Ort trauten die Beamten ihren Augen nicht.
Sohn führt Polizei zu Geheim-Lager seines Vaters - Beamte trauen ihren Augen nicht

Kommentare