Schaden im fünfstelligen Bereich

17-Jähriger gesteht Brandstiftung

Altdorf - Ein Schaden im hohen fünfstelligen Bereich ist beim Brand einer Lagerhalle nahe Nürnberg entstanden. Jetzt hat ein 17-Jähriger gestanden, das Feuer gelegt zu haben.

Ein 17-Jähriger hat gestanden, in einer Lagerhalle nahe Altdorf (Kreis Nürnberger Land) Feuer gelegt zu haben. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde der Jugendliche am Vortag in einem Wald nahe dem Brandort festgenommen. Er war in Begleitung eines 15-Jährigen und zweier 14-jähriger Mädchen. Das Feuer war kurz zuvor ausgebrochen. Ein Zeuge gab der Polizei den Hinweis auf die vier Jugendlichen.

Ob die drei Begleiter an der Tat beteiligt waren, ist bisher unklar. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. An der Halle, in der Getreide, Heu und landwirtschaftliche Maschinen gelagert waren, entstand nach Polizeiangaben ein Schaden im hohen fünfstelligen Bereich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus

Kommentare