17-Jährigen im Streit niedergestochen

Nürnberg - Opfer einer brutalen Attacke in Nürnberg ist ein 17 Jahre alter Jugendlicher geworden. Sein Kontrahent stach ihm ein Messer in den Rücken.

Ein Gleichaltriger stach dem jungen Nürnberger in der Nacht zum Sonntag bei einem Streit ein Messer in den Rücken, nachdem ein erster Angriffsversuch von Zeugen noch vereitelt worden war, wie die Polizei am Montag berichtete.

Die Polizei nahm den 17 Jahre alten Angreifer kurz nach der Tat im Nürnberger Stadtteil St. Leonhard fest. Ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl. Der 17-Jährige hatte nach dem ersten vereitelten Angriffsversuch noch fliehen können, bevor ihn sein Verfolger aufspürte und ihm das Messer in den Rücken stieß.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare