+
Symbolfoto

Sie wollten sein Geld

Mit Messern auf Mann losgegangen: Täter waren nur 11 und 14 Jahre alt

Drei Buben im Alter von 11 und 14 Jahren haben in Nürnberg einen Mann überfallen. Sie wollten sein Geld. Dafür hatten sie sich mit Messern bewaffnet.

Nürnberg - Drei Buben im Alter von 11 und 14 Jahren haben in Nürnberg einen Mann mit Messern bedroht. Nach Polizeiangaben vom Montag wollte das Trio an das Geld des 38-Jährigen kommen. Nach dem Vorfall vom Samstag flüchteten die Drei allerdings ohne Beute. 

Lesen Sie auch: Mann rammt Jugendlichem (15) Messer in den Bauch: War diese Lappalie die Ursache?

Da der Mann die Jungs gut beschreiben konnte, gelang es der Polizei sehr schnell, sie festzunehmen. Sie hatten mehrere Küchenmesser dabei. Gegen die beiden 14-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung eingeleitet. Der Elfjährige ist strafunmündig und wird deshalb nur der Staatsanwaltschaft und dem Jugendamt gemeldet. Alle drei kamen in ein Jugendwohnheim.

Ebenfalls interessant: Bundespolizei erfährt von Messerstecherei in S-Bahn: Fall ist anders, trotzdem bedrohlich

Auch dramatisch: Zwei junge Männer warteten nichtsahnend an einer Bushaltestelle in Oldenburg. Plötzlich schlagen hinter ihnen Geschosse in der Glasfassade ein.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erdbeben in Tirol erschüttert auch Bayern - Auswirkungen deutlich spürbar
In der Nacht auf Mittwoch gab es im Raum Kufstein (Tirol) ein Erdbeben der Stärke 3,9. Die Auswirkungen waren auch im Landkreis Rosenheim deutlich zu spüren.
Erdbeben in Tirol erschüttert auch Bayern - Auswirkungen deutlich spürbar
Grauenhafte Entdeckung: Passanten finden verunglückten Autofahrer - der ist schon sieben Tage tot 
In Oberbayern machten Spaziergänger eine grausame Entdeckung: Sie fanden einen verunglückten Mann in seinem Wagen. Der war schon sieben Tage tot. 
Grauenhafte Entdeckung: Passanten finden verunglückten Autofahrer - der ist schon sieben Tage tot 
Unbekannte sorgen für Explosion in Bankfiliale - Täter auf der Flucht
In Bayern haben Unbekannte in einer Bankfiliale gegen 3 Uhr nachts eine Explosion verursacht. Die Täter sind seitdem auf der Flucht.
Unbekannte sorgen für Explosion in Bankfiliale - Täter auf der Flucht
Donau-Ries: Auto kollidiert mit Kinderwagen - Kleinkind schwer verletzt
In Schwaben machte ein Mädchen mit seinem kleinen Bruder einen Spaziergang. Plötzlich kollidiert ein Auto mit dem Kinderwagen und verletzt den Jungen schwer.
Donau-Ries: Auto kollidiert mit Kinderwagen - Kleinkind schwer verletzt

Kommentare