Gruseliger Fall

Nürnberg: Mordopfer war 22-jährige Prostituierte

Feuerwehrleute hatten nach einem Brand in der Nacht zum Donnerstag eine Frauenleiche in einer Wohnung in Nürnberg gefunden. Nun konnte sie identifiziert werden.

Nürnberg - Die Polizei hat die Identität einer vermutlich ermordeten Frau geklärt, die nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Nürnberg gefunden wurde. 

Es handele sich um eine 22-jährige Prostituierte, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Frau habe sich erst seit kurzem in Nürnberg aufgehalten und ihre Wohnung zugleich als Arbeitsort genutzt.

Lebet die Frau etwa zum Zeitpunkt des Brandes noch?

Rettungskräfte hatten die Frau in der Nacht zum Donnerstag in der brennenden Wohnung gefunden. Ob die Frau zu diesem Zeitpunkt noch lebte, ist weiterhin unklar. 

Eine Obduktion soll am Freitagnachmittag Hinweise auf die genauen Todesumstände geben. Hiervon erhofft sich die Polizei weitere Hinweise. Einen Tatverdächtigen gibt es bislang nicht. Die Ermittler suchen nun nach allen Personen, „die in welcher Art auch immer Kontakt zu ihr hatten“.

Mehr Infos über die schaurige Entdeckung in dem brennenden Bordell finden Sie auf Merkur.de.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Russische Kältepeitsche trifft Bayern: Experte warnt vor Erfrierungen
Eiskaltes Wetter in Bayern: Eine „russische Kältepeitsche“ trifft den Freistaat und bringt mindestens sieben Tage Dauerfrost. Zur Prognose.
Russische Kältepeitsche trifft Bayern: Experte warnt vor Erfrierungen
Außergewöhnlicher Stammtisch im Hofbräuhaus rettet die herrlichsten bairischen Wörter
So spricht die Heimat: Zum „Internationalen Tag der Muttersprache“ waren wir mit zwei Bairisch-Profis am Stammtisch im Hofbräuhaus. Dort ist was Außergewöhnliches …
Außergewöhnlicher Stammtisch im Hofbräuhaus rettet die herrlichsten bairischen Wörter
Wagen kracht gegen Baum, schleudert über Bach und kommt am Ufer zum Stehen
Ein 36 Jahre alter Autofahrer ist in Neuenmarkt (Landkreis Kulmbach) in einer Kurve von der Straße abgekommen und mit seinem Wagen 50 Meter über einen hart gefrorenen …
Wagen kracht gegen Baum, schleudert über Bach und kommt am Ufer zum Stehen
Experten schlagen Alarm: Kinder in Bayern können nicht mehr richtig schwimmen
Das Seepferdchen-Abzeichen reicht nicht: Die Mehrzahl der Kinder in Bayern kann nach Einschätzung von Experten nicht sicher schwimmen. Schuld daran seien auch fehlende …
Experten schlagen Alarm: Kinder in Bayern können nicht mehr richtig schwimmen

Kommentare