Verdacht auf Körperverletzung

Verkehrsstreit eskaliert: Bissiger Motorradfahrer ruft Polizei auf den Plan

Ein Motorradfahrer bewertete ein unglückliches Ausweichmanöver eines Autofahrers über und suchte anschließend die Konfrontation - und das besonders bissig.

Nürnberg - Als ausgesprochen bissig hat sich in Nürnberg ein Motorradfahrer erwiesen. Im Streit mit einem Autofahrer packte der 42-Jährige plötzlich dessen Hand und biss diesem in den Finger, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Die Bisswunde war so heftig, dass sie von einem Notarzt noch vor Ort behandelt werden musste. Auf den bissigen Kradfahrer wartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Körperverletzung.

Der Motorradfahrer fühlte sich ausgebremst

Auslöser für den Streit vom Montag war nach Polizeiangaben ein offenbar etwas saloppes Ausweichmanöver des Autofahrers auf einer Nürnberger Ausfallstraße. Bei dem plötzlichen Spurwechsel hatte sich der Motorradfahrer ausgebremst gefühlt. Beim nächsten Ampelstopp schlug der wütende 42-Jährige daher gegen die Wagentür des Autofahrers. Als der 48-Jährige daraufhin die Seitenscheibe herunterfuhr, um den Zweiradfahrer zur Rechenschaft zu ziehen, kam es nach Ermittlungen der Polizei zu der Beißattacke.

Lesen Sie auch: „Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Frank Rumpenhorst

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Letzte Sonnenstrahlen in Bayern ausnutzen: Vom Almabtrieb bis zur Automobilausstellung
Auch wenn der Herbst schon fast vor der Tür steht, lädt das Wochenende noch einmal zu sonnigen Ausflügen ein. Lesen Sie bei uns alle Veranstaltungs-Tipps rund um …
Letzte Sonnenstrahlen in Bayern ausnutzen: Vom Almabtrieb bis zur Automobilausstellung
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Eine Brandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist bei Bauarbeiten in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) gefunden worden.
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Bayerns Frauenhäuser stehen vor großen Problemen. Sie müssen jede zweite Frau abweisen, weil es keine freien Plätze gibt. Denn ohne bezahlbare Wohnungen können die …
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus
Bei einer Explosion in einem Gartenhaus wurde eine 38-Jährige lebensbedrohlich verletzt. Wie es zu dem verheerenden Flammenmeer kam, soll nun ermittelt werden.
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus

Kommentare