Langfristiger Vertrag für Bierofka - „Nur der Anfang dieser positiven Entwicklung“

Langfristiger Vertrag für Bierofka - „Nur der Anfang dieser positiven Entwicklung“
+
symbol

Saufkumpan totgeschlagen - zwei Männer vor Gericht

Nürnberg - Wegen gemeinschaftlichen Totschlags an ihrem Saufkumpan müssen sich seit Dienstag zwei Männer vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten.

Die Anklage geht davon aus, dass die beiden 49 und 59 Jahre alten Männer dem Opfer an Silvester 2008 tödliche Verletzungen zufügten und die Leiche fünf Tage später auf einem Gehweg in der Nürnberger Nordstadt ablegten. Der Obduktion zufolge war der 56-Jährige durch massive körperliche Gewalteinwirkung gestorben - sein Brustkorb und ein Oberschenkel waren zertrümmert, auf dem Kopf war eine Bierflasche zerschlagen worden.

Zu Beginn des Prozesses machten die beiden Angeklagten unterschiedliche Angaben. Unstrittig scheint, dass das Trio 20 Flaschen Bier und zwei Flaschen Schnaps konsumierte, bevor es zwischen dem Opfer und dem 49-Jährigen zu einem Streit kam. Der wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge vorbestrafte Mann räumte ein, dem Opfer mit der Faust aufs Auge geschlagen zu haben. Wie es zu den anderen Verletzungen kam, konnte er nicht erklären; am Bein sei der 56-Jährige schon vor dem Aufeinandertreffen verwundet gewesen.

Der 59-Jährige wiederum gab an, noch vor Mitternacht ins Bett gegangen zu sein und am nächsten Tag die Leiche entdeckt zu haben. Gemeinsam mit seinem Kumpel habe er sich in den nächsten Tagen in dessen Wohnung “zugedröhnt“, bevor sie die Leiche aus Angst vor dem Verwesungsgeruch aus der Wohnung schafften.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Vermisste Tramperin Sophia L.: Schicksal weiterhin unklar 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. …
Vermisste Tramperin Sophia L.: Schicksal weiterhin unklar 
Gebrochene Schulter: Bus-Fahrgast stürzt nach Vollbremsung - war er selbst schuld?
Wer haftet, wenn ein Fahrgast in einem Linienbus stürzt und sich verletzt? Zu dieser Frage hat das Oberlandesgericht (OLG) München am Freitag eine außergerichtliche …
Gebrochene Schulter: Bus-Fahrgast stürzt nach Vollbremsung - war er selbst schuld?
Nur Gewürze im Gepäck? Frau (23) mit brisanter Fuhre im Nachtzug erwischt
Am Mittwochvormittag waren Schleierfahnder erneut auf der Schiene erfolgreich. Im Nachtzug Rom-München machten sie einen brisanten Fund.
Nur Gewürze im Gepäck? Frau (23) mit brisanter Fuhre im Nachtzug erwischt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.