Ein Hammer im Gerichtssaal (Symbolbild).
+
Ein 63-jähriger Mann wurde jetzt in Nürnberg zu sieben Jahre Haft verurteilt. (Symbolbild).

Täter war stark betrunken

Tödlicher Angriff in Franken: Mann sticht auf Nachbarin ein - Gerichtsurteil trotz unklarem Motiv gefallen

  • Marion Neumann
    VonMarion Neumann
    schließen

In Schwabach verletzte ein Mann seine Nachbarin mit einem Messer so schwer, dass sie daran starb. Jetzt ging der Prozess gegen ihn Nürnberg zu Ende.

Update vom 24. März 2021: Der Prozess gegen den inzwischen 63-jährigen Serben, der seine Nachbarin im mittelfränkischen Schwabach vergangenes Jahr getötet hat, ging jetzt in Nürnberg* zu Ende. Das Nürnberger Landgericht verurteilte den Mann jetzt zu sieben Jahren Freiheitsstrafe und zu einer Unterbringung in einer Entziehungsanstalt. Der Mann sei Alkoholiker und bei der Tat stark betrunken gewesen, sagte ein Gerichtssprecher nach der Verhandlung. Das Motiv blieb auch während des Verfahrens letztendlich unklar. Nach Ansicht der Kammer hatte der Alkohol dem Serben, der seit Jahrzehnten in Deutschland lebt, am Tatabend die Sinne vernebelt.

Dieser hatte im Juli vergangenen Jahres in Schwabach bei Nürnberg mit seiner Lebensgefährtin und deren Nachbarin in der Gartenlaube zusammen getrunken und Würfelspiele gespielt. Später stieß er der 55-Jährigen im Hausflur plötzlich ein Messer in die Brust. Danach ging er in die Wohnung seiner Lebensgefährtin, wo er sich widerstandslos von der Polizei festnehmen ließ. Ein Test ergab einen Blutalkoholgehalt von 2,2 Promille. Am ersten Prozesstag hatte der Angeklagte über seinen Anwalt ausgesagt, dass er sich nicht erklären könne, wie es zu der Tat gekommen sei. Der Polizei hatte er damals gesagt, er habe sich von einem Mann bedroht gefühlt, den er sich aber wohl nur eingebildet habe.

Schwabach: Mann sticht auf Nachbarin ein

(Erstmeldung 21. Juli 2020) Schwabach - Zu einem schrecklichen Vorfall kam es in der Nacht auf Montag (20. Juli) in Schwabach. Eine 55 Jahre alte Frau kam dabei ums Leben. 

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der 62 Jahre alter Nachbar der Frau, mit dem sie in einem Mehrfamilienhaus in der Schwabacher Innenstadt gewohnt hatte, die 55-Jährige mit einem Messer schwer verletzt. 

Schwabach in Franken: Mann sticht auf Nachbarin ein - Not-OP kann Frau nicht retten

Die Frau wurde laut Polizei in eine Klinik gebracht und dort notoperiert. Die Ärzte konnten das Leben der 55-Jährigen jedoch in einer Not-OP nicht mehr retten. Das Motiv für die Tat sei noch völlig unklar, sagte ein Polizeisprecher. Man gehe zunächst von einem zwischenmenschlichen Problem als Hintergrund aus.

Der Mann wurde festgenommen und sollte noch an diesem Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Meldung der Polizei im Wortlaut: 

Am späten Sonntagabend (19.07.2020) wurde eine 55-jährige Frau Opfer eines Tötungsdelikts in der Schwabacher Innenstadt. Ein 62-jähriger Tatverdächtiger konnte vor Ort festgenommen werden. Gegen 23.30 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale Mittelfranken mehrere Mitteilungen ein, wonach sich eine stark blutende Frau in einem Mehrfamilienhaus in der Schwabacher Innenstadt befinde. Die verständigten Rettungskräfte fanden daraufhin im Hausflur eine schwer verletzte 55-jährige Frau auf. Offenbar wurde sie von einem 62-jährigen Nachbarn mit einem Messer so schwer verletzt, dass sie noch in der Nacht notoperiert werden musste. Die Frau verstarb in den frühen Montagmorgenstunden an der Schwere der Verletzungen.

Der 62-jährige Tatverdächtige konnte noch vor Ort festgenommen werden. Ebenso gelang es, das mutmaßliche Tatwerkzeug sicherzustellen. Das zuständige Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei führt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die weiteren Ermittlungen zur Aufklärung der Hintergründe des Tatgeschehens. Der 62-jährige Tatverdächtige wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Weitere Nachrichten aus Nürnberg und der Region lesen Sie aktuell immer hier.

In Bad Wörishofen eskalierte kürzlich außerdem ebenfalls ein Streit. Ein Mann fiel mit einem Messer über seine Familie her. Eine weitere schlimme Tat ereignete sich in Esslingen. Ein Mann sticht am Abend an einem belebten Badesee auf einen 19-Jährigen ein. Das Opfer schwebt in Lebensgefahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion