Sextäter ohne Reue: „Kinderkörper sind einfach schöner“

Nürnberg - Wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern ist ein Wiederholungstäter am Dienstag vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Der 67-Jährige hatte gestanden, vier Nachbarsjungen im Alter von 12 und 14 Jahren missbraucht, nicht aber vergewaltigt zu haben. Reue zeigte der gelernte Industriemechaniker keine. "Es ist heute ja nur verboten, weil es eine gesellschaftliche Strömung gibt, die das ächtet", hatte der Mann unter Verweis auf gängige pädophile Praktiken in der Antike einer Gutachterin gesagt.

"Der Körper von Kindern ist einfach schöner", begründete der wesentlich älter wirkende 67-Jährige die Übergriffe. Auch aus Angst vor dem HI-Virus habe er seine bisexuellen Neigungen mit Jungen ausgelebt.

"Ich wollte nie Gewalt anwenden, ich habe die Kinder nie gezwungen", sagte der Vater eines Sohnes. Der Vorsitzende Richter betonte hingegen, dass die Kinder zwar freiwillig in die Wohnung des Mannes gekommen seien, aber mit Geld, Zigaretten oder Handys gefügig gemacht worden seien.

Die Übergriffe auf die vier Jungen hatten zwischen 2006 und 2008 stattgefunden. Bereits 1979 und 1990 war der Mann zu insgesamt sechseinhalb Jahren Haft wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt worden. Mit seinem Urteil vom Dienstag entsprach das Landgericht nach nur drei Verhandlungsstunden exakt dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Eine Therapie lehnte der Verurteilte ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
Die Meteorologen rechnen mit einer langen Hitzeperiode in ganz Deutschland. Auch den Freistaat wird es treffen! Alle aktuellen Wetter-Prognosen im News-Ticker. 
Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Sie wollte sich nur die Schuhe zubinden, doch dabei stürzte sie in den Tod. Die Rettungskräfte konnten der 59-Jährigen am Röthsteig im Steinernen Meer (Landkreis …
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt

Kommentare