Sohn sticht Vater nieder

Nürnberg - Ein psychisch kranker Mann hat seinen eigenen Vater niedergestochen.

Der 36-Jährige war zu einer Familienfeier nach Nürnberg gekommen. Während des Festes sperrte er sich aus bislang unbekannten Gründen plötzlich mit seinem Vater in ein Zimmer ein und begann mit einem Messer auf ihn einzustechen. Andere Familienmitglieder hörten die Auseinandersetzung, kamen dem 60-Jährigen zu Hilfe und bändigten den Angreifer.

Der Messerstecher ließ sich widerstandslos festnehmen, berichtete die Polizei am Sonntag über den Vorfall vom Samstag. Der 36-Jährige wurde ins Bezirkskrankenhaus eingewiesen. Das Opfer ist außer Lebensgefahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Ein verhängnisvoller Lenkfehler endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer am Freitag in München im Krankenhaus. Der junge Biker stieß mit seinem Gefährt gegen einen …
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 

Kommentare