Stieftochter missbraucht: 32-Jähriger muss ins Gefängnis

Nürnberg - Für den sexuellen Missbrauch seiner Stieftochter in mehr als 200 Fällen muss ein 32 Jahre alter Mann ins Gefängnis. Der Verurteilte hatte bereits als 17-jähriger Realschüler seine Mutter erwürgt.

Die Jugendkammer des Landgerichts Nürnberg-Fürth verurteilte den gelernten Schreiner am Mittwoch zu neuneinhalb Jahren Haft. Er hatte die heute Vierzehnjährige fünf Jahre lang immer wieder zu verschiedenen Sexualpraktiken und zum Geschlechtsverkehr gezwungen.

Der Verurteilte hatte bereits als 17-jähriger Realschüler seine Mutter erwürgt. Einen Teil der Übergriffe auf das Mädchen filmte er und fertigte kinderpornografische Videos an. Im Gerichtssaal wirkte er gefasst und freundlich. Der 32-Jährige sprach freimütig über die Taten. So hatte das Mädchen Karten ziehen müssen, auf denen zukünftige Sexualpraktiken aufgeschrieben waren.

Um den Jahreswechsel 2004 auf 2005 hatte er mit den Übergriffen auf die damals neunjährige Tochter seiner Frau begonnen. Erst als seine Frau im Keller zufällig die Videokamera entdeckte, flog der Missbrauch auf. Die Polizei verhaftete den gelernten Schreiner am Arbeitsplatz. Angeblich unternahm er in der Untersuchungshaft einen Selbstmordversuch.

Nach außen hin schien das Leben des 32-Jährigen in ruhigem Fahrwasser, sagte ein Gutachter im Gericht. Er bescheinigte zugleich die volle Schuldfähigkeit. 1996 hatte der Mann seine Mutter getötet und danach das Haus in Brand gesetzt. Die angeblich psychisch Kranke Mutter soll ihre Kinder ständig geprügelt und gegängelt haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare