+
Förther im Nürnberger Tiergarten.

SPD-Politiker gestorben

Nürnberg trauert um Altbürgermeister Förther

Nürnberg - Die Stadt Nürnberg trauert um ihren Altbürgermeister Horst Förther (SPD).

Der sozialdemokratische Kommunalpolitiker sei am zweiten Weihnachtsfeiertag im Alter von 66 Jahren gestorben, teilte die Stadt Nürnberg am Montag mit. Er sei einer langen schweren Krankheit erlegen.

Der in Nürnberg geborene Förther hatte das Amt des 2. Bürgermeisters von 2002 bis 2014 inne. In dieser Funktion war er für den Tiergarten, die Feuerwehr, die Bäder, das Frankenstadion und die Bürgerämter zuständig. In seine Amtszeit fielen unter anderem die Umgestaltung des Tiergartens mit der Delfinlagune.

Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD) würdigte Förther am Montag als einen „Bürgermeister wie aus dem Bilderbuch“. Er habe das Amt mit beiden Händen angepackt und sei auf die Menschen offen zugegangen und habe sie für sich gewinnen können. Er habe damit das Amt mit seiner ganzen Persönlichkeit geprägt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Ein Mann ist am Samstag mit seinem Motorrad auf der Autobahn tödlich verunglückt. Er stürzte bei Nürnberg aus zunächst ungeklärter Ursache, wie die Polizei mitteilte.
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen

Kommentare