Sommerferien in Bayern

Stau-Chaos zum Ferienbeginn? Vollsperrung der A9 - doch es gibt auch gute Nachrichten

  • Marc Dimitriu
    vonMarc Dimitriu
    schließen

Die A9 bei Nürnberg wird ab Samstag (19 Uhr) komplett gesperrt. Das erklärte die Autobahndirektion Nordbayern. Zusätzlich rechnet der ADAC wegen dem Ferienbeginn mit Stau.

  • Die Sommerferien in Bayern haben begonnen.
  • Der ADAC rechnet mit Stau im ganzen Freistaat.
  • Zustzätzlich wird auch noch die A9 bei Nürnberg in der Nacht von Samstag (25. Juli) auf Sonntag (26. Juli) gesperrt.

Update vom 25. Juli, 19.25 Uhr: Von Chaos wurde zum Ferienbeginn wohl selten so wenig berichtet. Größere Staus bleiben aus. Offenbar hat sich die Coronavirus-Pandemie auch auf den Verkehr zu Beginn der Sommerferien ausgewirkt. Ein Sprecher der Polizei Niederbayern sagte am Samstag, der Verkehr auf den Straßen sei „nicht ferientypisch“, sondern vergleichbar mit einem normalen Samstag gewesen. Nur im südlichen Oberbayern ist es auf der A8 Richtung Salzburg und der 96 Richtung Lindau vereinzelt zu stockendem Verkehr gekommen.

Stau-Chaos zum Ferienbeginn? Vollsperrung der A9 am Samstag - doch es gibt eine gute Nachricht

Erstmeldung vom 25. Juli: Nürnberg - Die Sommerferien haben in Bayern gerade begonnen und schon jetzt droht Chaos auf den Autobahnen im Freistaat. Zusätzlich wird am ersten Ferienwochenende auch die A9 bei Nürnberg dicht gemacht. In der Nacht von Samstag (25. Juli) auf Sonntag (26. Juli) wird der Autobahnabschnitt bei Nürnberg komplett gesperrt, dass erklärte die Autobahndirektion Nordbayern.

Bayern: Vollsperrung der A9 bei Nürnberg - Umleitung über A3 und A6

Es gibt eine gute Nachricht, für alle, die in früh am Morgen losfahren: Die Vollsperrung soll am Samstag um etwa 19 Uhr beginnen. Erst am Sonntag um circa 9 Uhr soll diese wieder aufgehoben werden. Betroffen ist der Streckenabschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg und der Anschlussstelle Nürnberg-Ost.

Der Verkehr wird jeweils über die A3 und A6 zum Autobahnkreuz Altdorf umgeleitet. Die Anschlussstelle Nürnberg-Fischbach ist während der Nacht ebenfalls komplett gesperrt.

Grund für die Vollsperrung sind laut der Autobahndirektion Bauarbeiten. Im Streckenabschnitt wird eine Behelfsüberführung einer Kreisstraße abgebrochen, eine Forst- und Waldwegüberführung eingehoben und Instandhaltungsarbeiten durchgeführt.

Ferienbeginn in Bayern: ADAC rechnet mit Stau auf sämtlichen Autobahnen und Zufahrten zu den bayerischen Urlaubsgebieten

Wegen dem ersten Ferienwochenende rechnet der ADAC sowieso mit typischen Stauschwerpunkten auf diversen Autobahnen wie der A8, der A9 und der A95 sowie auch auf kleineren Nebenstraßen und Zufahrten zu den bayerischen Urlaubsgebieten. Die Sperrung an der A9 wird ihren Teil zum Stau beitragen. Auch das Nachbarland Baden-Württemberg hat mit Stau zu kämpfen.

Am Freitagnachmittag gab es zunächst landesweit einige kürzere Staus - hier kamen mutmaßlich Urlauber und Wochenendpendler auf den Straßen zusammen, sagte ein Sprecher. Insgesamt sei aber für das gesamte Wochenende wesentlich weniger Verkehr als in den Vorjahren zu erwarten. (md mit dpa)

Kurioser Einsatz für die Polizei: Ein aus London kommender Reisebusfahrer warf einfach zwei junge Frauen aus seinem Bus - und das mitten auf der A6 bei Nürnberg.

Rubriklistenbild: © Sina Schuldt/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ladendieb ohne Maske türmt: 23-Jähriger läuft Polizei direkt in die Arme - und beißt zu
Ladendieb ohne Maske türmt: 23-Jähriger läuft Polizei direkt in die Arme - und beißt zu
Horror-Unfall auf A73 in Nürnberg: Harley-Fahrer kracht ohne Helm in Lkw - Zeugen unter Schock
Horror-Unfall auf A73 in Nürnberg: Harley-Fahrer kracht ohne Helm in Lkw - Zeugen unter Schock
Nürnberg: Schuss in der Innenstadt gefallen? Polizei bricht bei Hausdurchsuchung mehrere Türen auf
Nürnberg: Schuss in der Innenstadt gefallen? Polizei bricht bei Hausdurchsuchung mehrere Türen auf
Pärchen trifft sich an beliebtem Instagram-Hotspot in Nürnberg - dann geht etwas furchtbar schief
Pärchen trifft sich an beliebtem Instagram-Hotspot in Nürnberg - dann geht etwas furchtbar schief

Kommentare