Eine Achtzigjährige wird im Impfzentrum geimpft.
+
Impfen gegen das Corona-Virus in Nürnberg - bisher haben über 32.000 Menschen einen vollständigen Schutz. (Symbolbild)

Newsticker für die Frankenmetropole

Corona-Impfungen in Nürnberg: Fast 20.000 Geimpfte durch Arztpraxen - Astrazeneca für alle?

  • vonTanja Kipke
    schließen
  • Leyla Yildiz
    Leyla Yildiz
    schließen

Fast 33.000 Nürnberger sind bereits vollständig geimpft. Alle Entwicklungen zum Impffortschritt in Nürnberg im Ticker.

  • Rund 6 Prozent aller Nürnberger bereits vollständig geimpft - die neuen Zahlen in einer Übersicht. (Update vom 23. April, 11.15 Uhr)
  • In Nürnberg gehen Impfungen der zweiten Impfgruppe voran - Astrazeneca* für alle ab 18. (Update vom 23. April, 11.05 Uhr)
  • Weitere 6.000 Menschen mit einem Corona-Vakzin geimpft. (Update vom 19. April, 15.45 Uhr)
  • Dieser News-Ticker wird regelmäßig aktualisiert.

Update vom 23. April, 11.10 Uhr: Die Stadt Nürnberg* gab die neuen Zahlen zu den Corona-Impfungen auf ihrer Homepage bekannt. In den letzten 24 Stunden wurden über 3000 Impfdosen gespritzt. Vollständig geimpft sind in Nürnberg fast 33.000 Menschen, das ist rund 6 Prozent aller Einwohner in Nürnberg. Eine Erstimpfung erhielten jedoch schon wesentlich mehr Bürger:innen. Die Zahlen in einer Übersicht:

  • Gesamtzahl aller Impfungen: 144.874 (+3.301)
  • Vollständig geimpft: 32.884 (+110)
  • Geimpft durch Mobile Teams: 48.017 (+774)
  • Geimpft in den Impfzentren: 66.594 (+765)
  • Geimpft in Arztpraxen: 19.483 (+1.762)
  • Quelle: Stadt Nürnberg, Stand 23. April

Nürnberg: Impfungen der zweiten Impfgruppe gehen voran - Astrazeneca für alle ab 18

Update vom 23. April, 11.05 Uhr: Seit rund vier Wochen laufen die Impfungen in der zweiten Impfgruppe. Das gibt die Stadt Nürnberg auf ihrer Homepage bekannt. Dazu gehören unter anderem 45.000 Nürnberger, die über 70 Jahre alt sind, sowie Personen mit entsprechenden medizinischen und beruflichen Indikationen. Die Empfehlung der Ständigen Impfkommission, den Impfstoff von Astrazeneca nur noch an über 60-Jährige zu verimpfen, hat außerdem zur Folge, dass Impfinteressenten aus dieser Personengruppe, bereits jetzt über das Impfportal zur Terminbuchung eingeladen werden können - und das, obwohl sie zur dritten Prioritätsgruppe gehören.

Seit Mittwoch (21. April) ist der Impfstoff von Astrazeneca in Bayern außerdem für alle* Menschen ab 18 Jahren freigegeben – unabhängig von Alter und Zugehörigkeit zu einer bestimmten Impfgruppe. Erstimpfungen mit Astrazeneca führen die Arztpraxen durch. Unter 60-Jährige, die sich mit Astrazeneca impfen lassen möchten, können sich direkt an die jeweilige Arztpraxis wenden. Eine Registrierung im Impfportal sei nicht notwendig, so die Stadt.

Update vom 19. April, 15.45 Uhr: Zum Start in die neue Woche hat die Stadt Nürnberg die neuen Zahlen zu den Corona-Impfungen veröffentlicht. Bis zum 18. April sind über 6000 weitere Menschen mindestens einmal gegen Covid-19 geimpft worden.

Corona-Impfungen in Nürnberg: 4000 Menschen erhielten eine Impfdosis

Update vom 16. April, 13.50 Uhr: In den letzten 24 Stunden erhielten fast 4000 Personen ihre Erstimpfung in Nürnberg.

Update vom 15. April, 14.30 Uhr: In Nürnberg wurden innerhalb eines Tages wieder tausende Menschen geimpft. Vollständig geimpft sind 31.861 Personen. Auch das Impfen in den Arztpraxen nimmt langsam Fahrt auf.

Corona-Impfungen in Nürnberg gehen voran

Nürnberg, 14. April, 16.33 Uhr: Bereits seit Ende Dezember wird in Deutschland gegen das Coronavirus* geimpft. Das Thema an sich erzeugte bzw. erzeugt immer noch zahlreiche Diskussionen. Zu wenig Impfstoff, zu langsames Impftempo und Nebenwirkungen bei dem Vakzin Astrazeneca - nur um mal ein paar Themen dazu zu nennen.

Nichtsdestotrotz geht es beispielsweise in Nürnberg voran mit den Impfungen. Laut den Zahlen der Stadt (Stand 14. April) haben bis zum 13. April 117.066 Bürger mindestens eine Impfdosis erhalten. 31.754 sind bereits vollständig geimpft.

Corona-Impfungen in Nürnberg: Arztpraxen dürfen seit April mitimpfen

Davon wurden 40.724 Dosen von mobilen Teams, 10.7111 in Krankenhäusern, 56.724 im Impfzentrum und 8.907 in Arztpraxen verabreicht. Diese dürfen bekanntlich seit April mitimpfen.

Am 7. April konnte die Stadt knapp 18.000 Dosen für seine Bürger in Empfang nehmen - zur Verabreichung innerhalb einer Woche. Die meisten Dosen kamen mit 12.000 von BionTech*, 2400 von Moderna* und 3.500 Dosen von Astrazeneca. Momentan wird die Priorisierungsgruppe 2 geimpft, sprich die über 70-Jährigen, Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen und einem hohen bis sehr hohen Risiko eines schweren Krankheitsverlaufes bei Ansteckung.

In Nürnberg gibt es bisher eine zentrale (Nürnberg Messe, Halle 3c) und zwei dezentrale Impfstellen - das ehemalige Kaufhaus City Point, Zugang über Pfannenschmiedsgasse 2, und die ehemalige Kfz-Zulassungsstelle, an der Großreuher Straße 115b. Jetzt hat die Stadt am vergangenen Montag (12. April) eine weitere Stelle wieder auf gemacht.

Nürnberg macht drittes dezentrales Corona-Impfzentrum auf - Bürger haben die Wahl

Die Impfstelle im ARSV-Sportzentrum Katzwang an der Katzwanger Hauptstraße 31 war bisher nur für die über 80-jährigen Menschen vorgesehen. Dort kann sich jetzt laut einer Pressemitteilung der Stadt Nürnberg jeder impfen lassen, der sich im bayerischen Impfportal für einen Impftermin* registriert ist. Die Angemeldeten haben anschließend bei der Terminvergabe die freie Wahl, in welchem der vier Impfzentren die beiden Dosen verabreicht werden. (ly)*Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare