1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Video zeigt berührende Hunde-Freundschaft in Tierheim - doch nun droht ihnen Trennung

Erstellt:

Von: Helena Grillenberger

Kommentare

Zwei Hunde
Schäferhündin Joy und der Kangal Alfi haben sich im Tierheim Nürnberg gesucht und gefunden. (merkur.de-Collage) © Tierheim Nürnberg

Im Tierheim Nürnberg haben sich zwei Hunde beim Spielen gefunden - wie ein Video zeigt. Gemeinsam vermittelt sollen die beiden dennoch nicht werden.

Nürnberg - In einem kurzen Video-Clip stellt das Tierheim Nürnberg zwei Hunde vor, die es gern vermitteln möchte. In dem Video zu sehen sind ein Kangal Rüde und eine Schäferhund-Mix-Hündin beim Spielen.

„Panierter Schäferhund mit gaaanz viel Liebe“, kommentiert das Tierheim. „Schäferhundin Joy hat sich verliebt - in Kangal Alfi! Und hat sich für ihn extra hübsch gemacht – erst gewaschen und dann paniert.“ Die beiden Hunde suchen ein Zuhause. Allerdings getrennt voneinander.

Tierheim Nürnberg: Gemeinsame Vermittlung nicht erwünscht

In den Kommentaren hoffen die Facebook-Nutzer, dass die verliebten Hunde vielleicht eine gemeinsame Familie finden könnten. „Vielleicht geschieht ja auch ein Riesenwunder und sie können zusammen vermittelt werden“, schreibt eine Userin. Das wird aber vom Tierheim auf keinen Fall gewünscht.

Auf Nachfrage erklärt das Tierheim Nürnberg gegenüber merkur.de: „Die Hunde sitzen bei uns nicht in einem Zwinger und kennen sich auch wirklich nur von ein paar Mal Spielgruppe.“ Die dreijährige Joy sei im Umgang mit anderen Hunden recht schwierig, vor allem im Haushalt, weshalb sie in dem Video auch einen Maulkorb trage.

Tierheim Nürnberg: Zwei Golden Retriever warten auf gemeinsame Vermittlung

Dass sie in Alfi einen tollen Spielpartner im Tierheim gefunden habe, bedeute nicht, dass diese Freundschaft auch in einem gemeinsamen Zuhause funktionieren würde. „In unseren Ausläufen gibt es keinerlei Ressourcen wie Spielzeug, Futter etc.“, so das Tierheim. In einem neuen Zuhause könnte das zu Problemen führen. 

Die Chancen, zwei Hunde gemeinsam zu vermitteln, seien ohnehin „gleich null“. Das Tierheim versuche bereits, zwei Golden Retriever gemeinsam zu vermitteln, die „sehr aneinander hängen“ und darüber hinaus „einfach nur nett“ seien - dennoch findet sich niemand, der die beiden Hunde gemeinsam nehmen möchte. Zwei Hunde, die beide nicht für Anfänger geeignet sind, hätten da noch weniger Chancen, gemeinsam ein neues Zuhause zu finden. (hgr)

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Mittelfranken und der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an. Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare