Ein Haus.
+
In einem Fürther Wohnheim ist ein Feuer ausgebrochen.

Polizei ermittelt

Feuer in Mutter-Kind-Wohnheim: Sechs Menschen werden verletzt - Ursache noch unklar

  • Katarina Amtmann
    vonKatarina Amtmann
    schließen

In einem Fürther Wohnheim ist am Abend ein Feuer ausgebrochen. Sechs Personen erlitten eine Rauchgasvergiftung. Die Ursache für den Brand ist unklar.

Fürth - Am Donnerstagabend (10. Dezember) ist in einem Wohnheim in Fürth nahe Nürnberg* ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache für den Brand in einem Wohnheim ist noch unklar. Sechs Personen wurden verletzt, wie die Polizei* mitteilte.

Wohnheim in Fürth brennt: Feuerwehr löscht Brand - Sechs Verletzte

Der Brandmelder eines Wohnheims in der Fürther Frühlingsstraße wurde gegen 23 Uhr ausgelöst. Bewohner verständigten daraufhin die Einsatzzentrale, dass starker Rauch wahrzunehmen sei.

Den alarmierten Einsatzkräften der Feuerwehr* gelang es schnell, das Feuer zu löschen. Die rund 30 Bewohner verließen das Gebäude selbstständig. Sechs von ihnen erlitten eine Rauchgasvergiftung, wie die Polizei weiter mitteilte. Sie mussten medizinisch versorgt werden.

Brand in Fürther Mutter-Kind-Wohnheim - Schadenshöhe noch unklar

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die Ermittlungen vor Ort, das zuständige Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei führt nun die weiteren Ermittlungen zur Brandursache. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unklar.

Laut Angaben von News5 handelt es sich bei dem Wohnheim um eine Mutter-Kind-Einrichtung. Dort werden Schwangere, Mütter oder Väter mit Kindern und alleinstehende Frauen mit psychischer Erkrankung unter anderem durch stationäre Wohngemeinschaften mit mehreren Wohnungen unterstützt. (kam) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Wohnheim in Fürth in Flammen: Die Polizeimeldung im Wortlaut

„Am Donnerstagabend (10.12.2020) brach aus noch nicht geklärter Ursache Feuer in einem Wohnheim in Fürth aus. Sechs Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 23:00 Uhr wurde der Brandmelder eines Wohnheimes in der Fürther Frühlingstraße ausgelöst. Daraufhin verständigten Bewohner die Einsatzzentrale, dass in dem Wohnhaus starker Rauch wahrzunehmen sei.

Den alarmierten Feuerwehren gelang es rasch das Feuer zu löschen. Die circa 30 Bewohner verließen selbstständig das Gebäude. Hierbei erlitten sechs Personen eine Rauchgasintoxikation und mussten entsprechend medizinisch versorgt werden.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Brandursache. Die Höhe des durch den Brand entstandenen Sachschadens ist noch Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Es wird gegebenenfalls nachberichtet.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare