In Fürth hat sich jemand mit einem Zettel an den Mülltonnen über falsche Mülltrennung beschwert.
+
In Fürth hat sich jemand mit einem Zettel an den Mülltonnen über falsche Mülltrennung beschwert. (Symbolbild)

Zettel wird zum Internet-Hit

Nach Fund in der Mülltonne: Unbekannter hinterlässt wütende Botschaft - „Wie kann man nur so ignorant sein?“

  • VonTanja Kipke
    schließen

Ein Unbekannter machte seinem Ärger über falsche Mülltrennung Luft. Er hängte eine wütende Nachricht an die Mülltonnen. Auf Instagram geht das Foto viral.

Fürth - Richtige Mülltrennung ist nicht immer einfach. Jeder hat bestimmt schonmal darüber nachgedacht, in welche Tonne er was werfen muss. Einer Person in Fürth* ist in der gelben Tonne etwas aufgefallen, das dort nichts verloren hat. Um ihrem Ärger Luft zu machen, hängte sie kurzerhand einen Zettel an die Mülltonnen, um den falschen Mülltrenner auf seinen Fehler aufmerksam zu machen.

Fürth: Zettelschreiber machte seinem Ärger Luft - „Sie Rücktritt der Evolution“

Der Zettel wurde kürzlich vom Instagram-Account notesofgermany geteilt und hat schon über 2000 Likes gesammelt. Darauf richtet der Autor seine Worte an die Person, die einen Rasenmäher in der gelben Tonne entsorgt hatte. „Hier wurde jemandem eindeutig ins Hirn gesch*****“, lässt der empörte Autor seinem Ärger Luft. „Wie kann man nur so dumm und ignorant sein und einen Rasenmäher in die gelbe Tonne schmeißen?“, heißt es weiter. „Darwin würde Menschen wie Ihnen ein eigenes Kapitel widmen.“

Rasenmäher dürfen in Deutschland in gar keiner Tonne entsorgt werden. Man muss sie zu einem Wertstoff- oder Recyclinghof bringen. Zum Schluss bezeichnet der Autor den falschen Mülltrenner gar als „Rückschritt in der Evolution“. Ob der Autor ein Hausbewohner ist oder jemand von der Müllabfuhr, ist nicht bekannt.

User auf Instagram stimmen Zettelschreiber zu - „Nervt einfach“

Einige Nutzer auf Instagram haben bei ihren Mülltonnen schon ähnliche Erfahrungen gemacht. Einer schreibt: „Wenn ich mir die ‚Fehlwürfe‘ in unseren Tonnen so ansehe, ist der Rasenmäher ja fast noch harmlos“. Ein anderer beschwert sich: „Fische auch ständig ganze Säcke voller Hausmüll aus der Biotonne. Nervt einfach.“ Einige andere Nutzer amüsieren sich über die Tatsache, dass der Autor den Beschuldigten trotz der Beleidigungen siezte. „Wenigstens bleibt er höflich und konsequent beim ,Sie‘.“ Eine weitere Nutzerin findet, der Autor habe ein „Problem mit seinen Aggressionen“. (tkip) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant: Freizeitpark „NürnBärLand“ öffnet seine Tore - dies gilt es bei einem Besuch zu beachten.

Auch interessant

Kommentare