Ein Hund steht auf einem Weg.
+
Ein Hund verursachte in Fürth einen Verkehrsunfall (Symbolbild).

Zeugen gesucht

Hund verursacht in Fürth Verkehrsunfall mit hohem Schaden – Besitzerin ergreift die Flucht

In Fürth hat ein Hund am Montag einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden verursacht. Die Besitzerin des Tiers verließ die Unfallstelle. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.

Fürth – Am Montagnachmittag (3. Mai) kam es in Fürth bei Nürnberg* zu einem Verkehrsunfall, nachdem ein Hund auf die Straße lief und ein Pkw-Fahrer dem Tier auswich. Die Hundebesitzerin verließ die Unfallstelle ohne Kontaktaufnahme. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise. 


Fürth: Hund läuft ohne Leine auf die Fahrbahn - Sachschaden nach Ausweichmanöver 


Gegen 15.40 Uhr lief in der Amalienstraße, Höhe Sandstraße, ein kleiner, weißer Hund ohne Leine auf die Fahrbahn. Einen kurzen Moment später lief eine Frau dem Tier nach, vermutlich um es einzufangen. Ein 21-jähriger Autofahrer musste Hund und Besitzerin ausweichen, wobei er in das Heck eines am Straßenrand geparkten Pkws fuhr. 


Fürth: Hund verursacht Verkehrsunfall - Frau verlässt Unfallstelle 


Bei dem Unfall entstand laut einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken* ein Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Frau entfernte sich jedoch samt Hund vom Unfallort.  

Die Unfallfluchtfahnder der Verkehrspolizei Fürth ermitteln nun bezüglich der bislang unbekannten Frau und bitten um Zeugenhinweise. Die Frau wird wie folgt beschrieben: ca. 165 cm; schlank; schwarze, wellige, schulterlange Haare. Personen, die Angaben zu der Frau machen oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden angehalten, sich unter der Telefonnummer 0911/973977-180 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.  (*Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare