1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

11 tolle Reiseziele für Nürnberg: Mit dem 49-Euro-Ticket durchs Umland, an den Strand – und ins Ausland

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

Mit dem Deutschlandticket fahren Sie bundesweit für 49 Euro pro Monat mit dem Regionalverkehr. Hier ein paar lohnende Ziele für den Startpunkt Nürnberg.

Mit dem 49-Euro-Ticket, beziehungsweise dem Deutschlandticket, lassen sich von Nürnberg aus zahlreiche Ausflüge machen. Sei es in die nahegelegene Natur, in malerische Kleinstädte oder sogar nach Sylt und ins Ausland. Auf den nachfolgenden Bildern finden Sie 11 Ideen, wo sich Ihr nächster Tagesausflug oder Kurzurlaub mit dem Pauschalticket lohnt!
1 / 9Mit dem 49-Euro-Ticket, beziehungsweise dem Deutschlandticket, lassen sich von Nürnberg aus zahlreiche Ausflüge machen. Sei es in die nahegelegene Natur, in malerische Kleinstädte oder sogar nach Sylt und ins Ausland. Auf den nachfolgenden Bildern finden Sie elf Ideen, wo sich Ihr nächster Tagesausflug oder Kurzurlaub mit dem Pauschalticket lohnt! © Panthermedia / IMAGO
Die Fränkische Schweiz lässt sich ideal mit dem Regionalverkehr bereisen, unzählige verschiedene Ausflugsziele locken. Von Ebermannstadt aus kann man die malerische Landschaft mit einer historischen Dampfbahn bestaunen. In der Nähe von Pottenstein lockt die Teufelshöhle abenteuerlustige Besucher. Zudem lässt es sich in der Fränkischen Schweiz auf zahlreichen Routen wunderbar wandern. Kanu- und Kajaktouren begeistern schließlich Wasserfans.
2 / 9Die Fränkische Schweiz lässt sich ideal mit dem Regionalverkehr bereisen, unzählige verschiedene Ausflugsziele locken. Von Ebermannstadt aus kann man die malerische Landschaft mit einer historischen Dampfbahn bestaunen. In der Nähe von Pottenstein lockt die Teufelshöhle abenteuerlustige Besucher. Zudem lässt es sich in der Fränkischen Schweiz auf zahlreichen Routen wunderbar wandern. Kanu- und Kajaktouren begeistern alle Wasserfans. © imagebroker / Kickner / imagebroker / Preußer / IMAGO / Merkur-Collage
Im Nürnberger Land, direkt vor den Toren der mittelfränkischen Stadt, gibt es unzählige Trecking- und Wandertouren. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der fränkische Dünenweg – der tatsächlich an Dünen entlangführt. Aufgeteilt in mehrere Etappen liegt der Startpunkt meist in Altdorf, das man gemütlich mit der S2 erreicht. Ein spannender Abschnitt des Trails, zwischen Feucht und Altdorf, führt durch die sehenswerte Schwatzachklamm.
3 / 9Im Nürnberger Land, direkt vor den Toren der mittelfränkischen Stadt, gibt es unzählige Trecking- und Wandertouren. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der fränkische Dünenweg – der tatsächlich an Dünen entlangführt. Aufgeteilt in mehrere Etappen liegt der Startpunkt meist in Altdorf, das man gemütlich mit der S2 erreicht. Ein spannender Abschnitt des Trails, zwischen Feucht und Altdorf, führt durch die sehenswerte Schwatzachklamm. © imagebroker / IMAGO
Keine Stunde mit der Regionalbahn, und damit für die Nutzung des 49-Euro-Tickets ideal geeignet, ist das fränkische Seenland. Von Gunzenhausen erreicht man direkt den Altmühlsee, zum Großen Brombachsee kommt man mit dem Bus. Beide Seen bieten Sandstrände zum Entspannen und zahlreiche Wasseraktivitäten wie Segeln und Surfen. Rund um die Seen kann man die schöne Landschaft natürlich auch per Rad oder zu Fuß erkunden.
4 / 9Keine Stunde mit der Regionalbahn, und damit für die Nutzung des 49-Euro-Tickets ideal geeignet, ist das fränkische Seenland. Von Gunzenhausen erreicht man direkt den Altmühlsee, zum Großen Brombachsee kommt man mit dem Bus. Beide Seen bieten Sandstrände zum Entspannen und zahlreiche Wasseraktivitäten wie Segeln und Surfen. Rund um die Seen kann man die schöne Landschaft natürlich auch per Rad oder zu Fuß erkunden. © imagebroker / IMAGO
Mit dem 49-Euro-Ticket zur Zugspitze – kein Problem! Dauert insgesamt etwa fünf bis sechs Stunden – früh aufstehen sollte man also auf jeden Fall. Von Nürnberg aus geht es mit Regionalbahn und Bus zur Eibsee Zugspitzbahn nahe Garmisch-Partenkirchen. Dann nur noch mit der Seilbahn (nicht im Deutschlandticket inkludiert) bergauf.
5 / 9Mit dem 49-Euro-Ticket zur Zugspitze – kein Problem! Dauert insgesamt etwa fünf bis sechs Stunden – früh aufstehen sollte man also auf jeden Fall. Von Nürnberg aus geht es mit Regionalbahn und Bus zur Eibsee Zugspitzbahn nahe Garmisch-Partenkirchen. Dann nur noch mit der Seilbahn (nicht im Deutschlandticket inkludiert) bergauf. © blickwinkel / IMAGO
Mit einer guten Portion Geduld lässt sich mit dem 49-Euro-Ticket ein echter deutscher Klassiker anfahren: Sylt. Dauert rund 13 Stunden und führt quer durch die Bundesrepublik – wer Reisen an sich mag, kommt hier bereits bei den schönen Zwischenstopps voll auf seine Kosten. Auf der Insel angekommen ist es dann bekanntermaßen malerisch schön.
6 / 9Mit einer guten Portion Geduld lässt sich mit dem 49-Euro-Ticket ein echter deutscher Klassiker anfahren: Sylt. Dauert rund 13 Stunden und führt quer durch die Bundesrepublik – wer Reisen an sich mag, kommt hier bereits bei den schönen Zwischenstopps voll auf seine Kosten. Auf der Insel angekommen, ist es dann bekanntermaßen malerisch schön. © Zoonar / IMAGO
Bayern ist bekannt für seine vielen malerischen Kleinstädte. Von Nürnberg aus kann man sie alle mit dem Deutschlandticket wunderbar erreichen. Doch alle hier abzubilden ist unmöglich, daher hier eine Auswahl: Bamberg (oben links), Würzburg (oben rechts), Bayreuth (unten links) und Rothenburg ob der Tauber (unten rechts) sind mit dem Regionalverkehr in ein bis zwei Stunden zu erreichen – und begeistern allesamt mit malerischen Altstädten und ihrem jeweils ganz eigenem Charme.
7 / 9Bayern ist bekannt für seine vielen malerischen Kleinstädte. Von Nürnberg aus kann man sie alle mit dem Deutschlandticket wunderbar erreichen. Doch alle abzubilden ist unmöglich, daher hier eine Auswahl: Bamberg (oben links), Würzburg (oben rechts), Bayreuth (unten links) und Rothenburg ob der Tauber (unten rechts) sind mit dem Regionalverkehr in ein bis zwei Stunden zu erreichen – und begeistern allesamt mit malerischen Altstädten und ihrem jeweils ganz eigenem Charme. © Zoonar / imagebroker / Val Thoermer / Zoonar / IMAGO / Merkur-Collage
Ein nicht mehr ganz so geheimer Geheimtipp, darf in dieser Fotostrecke aber selbstverständlich nicht fehlen: Mit dem Deutschlandticket lassen sich auch vereinzelt Ziele in unseren Nachbarländern ansteuern. Zum Beispiel Eger (Cheb) in Tschechien, nur zwei Stunden von Nürnberg entfernt. Die Umgebung der tschechischen Stadt ist wunderschön und bietet viel Routen zum Spazierengehen und Wandern.
8 / 9Ein nicht mehr ganz so geheimer Geheimtipp darf in dieser Fotostrecke aber selbstverständlich nicht fehlen: Mit dem Deutschlandticket lassen sich auch vereinzelt Ziele in unseren Nachbarländern ansteuern. Zum Beispiel Eger (Cheb) in Tschechien, nur zwei Stunden von Nürnberg entfernt. Die Umgebung der tschechischen Stadt ist wunderschön und bietet viel Routen zum Spazierengehen und Wandern. © imagebroker / IMAGO
Für viel Begeisterung bei den Besuchern sorgen auch regelmäßig die Seen rund um Schwandorf. Gemütlich mit dem Regionalverkehr in nur etwas mehr als einer Stunde zu erreichen, lockt die Umgebung mit einer malerischen Landschaft, Natur und Wasser. Vor allem der Murnauer See hat sich mit seinem fast weißen Sandstrand einen Namen gemacht. Badeurlaub nahe Nürnberg mit dem Deutschlandticket? Kein Problem!
9 / 9Für viel Begeisterung bei den Besuchern sorgen auch regelmäßig die Seen rund um Schwandorf. Gemütlich mit dem Regionalverkehr in nur etwas mehr als einer Stunde zu erreichen, lockt die Umgebung mit einer malerischen Landschaft, Natur und Wasser. Vor allem der Murner See hat sich mit seinem fast weißen Sandstrand einen Namen gemacht. Badeurlaub nahe Nürnberg mit dem Deutschlandticket? Kein Problem! © Panthermedia / IMAGO

Auch interessant

Kommentare